Das Exmo-Diskussionsforum

Beitrag 98 von 122 Beiträgen.
Seite erstellt am 1.7.22 um 12:00 Uhr
zur Nachrichtenliste
der Beitrag:
Verfasser: Rainer
Datum: Samstag, den 21. März 2009, um 15:25 Uhr
Betrifft: Ist die Missionsarbeit ehrlich?

>Dann sind wir doch beim Punkt. Du findest offenbar, generell verwerflich, dass die Kirche missioniert. Dann könnte ich das Argument, dass M in ihrer Missionsarbeit nicht ehrlich sind, weil sie nur etwas verkaufen wollen (was ich nicht so sehe), jetzt umdrehen und sagen, dir geht es gar nicht um die Methoden, sondern generell darum, dass die Kirche nicht missionieren sollte. Die Methoden dienen sozusagen nur als Vorwand.

Warum werden wesentliche Punkte der Kirchenlehre, wie z. B. der Zehnte, dem ’Untersucher’ erst dann vorgestellt, wenn er sich bereits zur Taufe verpflichtet hat bzw. bereits ein Termin für seine Taufe gemacht wurde?

Ich kann mich an Missionare erinnern, die sagten "Wir können in den Lektionen nur weitergehen, wenn er sich zur Taufe verpflichtet hat". Das haben sich die Missis ganz sicher nicht selber ausgedacht, sondern das hatte Methode. Die Tempelbündnisse werden komplett ausgelassen, darüber erfährt man erst dann etwas, wenn man lange genug zur Kirche geht.

Warum bedient man sich solcher Methoden? Wohl deshalb, weil sich die Ware anders nicht verkaufen lässt.

zur Nachrichtenliste
auf diesen Beitrag antworten:

nicht möglich, da das maximale Themenalter erreicht wurde.

zur Nachrichtenliste
das Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge in diesem Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge außerhalb dieses Themengebietes: zur Nachrichtenliste
zurück
www.mormonentum.de