Das Exmo-Diskussionsforum

Beitrag 19 von 122 Beiträgen.
Seite erstellt am 1.7.22 um 12:47 Uhr
zur Nachrichtenliste
der Beitrag:
Verfasser: Misery
Datum: Mittwoch, den 25. Februar 2009, um 20:25 Uhr
Betrifft: Kaffeefahrten

> „Tricks gehören nun einmal dazu. Das ist in der Kirche nicht anders, als im Wirtschaftsleben. Also fällt man nicht gleich mit der Tür ins Haus, sondern versucht zunächst einmal, eine gemeinsame Basis zu schaffen.“

> Ich stimme RainerK hier vollkommen zu: So ist nun einmal die Realität.

Wie kann es sein, dass eine Glaubensgemeinschaft, die sich als einzig wahre Kirche sieht auf solche Methoden zurückgreifen muss? Es ist doch immer noch ein Unterschied, ob ich durch Werbung eine Creme verkaufen will und deren Wirkung verdeutliche, sie anpreise, oder meine Religionsansichten anderen Menschen aufdrücken will und sie mit Englischkursen anlocke. Sicher, die Methode ist die gleiche, es ist Werbung. Aber das geht für mich nicht auf eine Stufe, vor allem nicht, bei einer angeblich durch Gott ins Leben gerufenen Kirche. Man kann dich nicht den Teufel mit dem Beelzebub austreiben.
Es wird auch Niemand hier anzweifeln, dass angepriesene Kaffeefahrten für Rentner pure Geschäftemacherei ist, indem man deren Gutgläubigkeit ausnutzt und ihnen billge Waren zu überhöhten Preisen andreht. Warum aber hat es die HLT nötig, die selben Methoden anzuwenden? Gerade die einzig wahre Kirche sollte doch mit gutem Beispiel vorran gehen und ihre Werbung auf einem christlicheren Weg an den Menschen bringen. Mir fehlt hier (wie auch shana) die uneingenützige oft zitierte Nächstenliebe und der Wunsch anderen Menschen zu helfen, anstatt sie zum eigenen Glauben zu bekehren.

^v^

zur Nachrichtenliste
auf diesen Beitrag antworten:

nicht möglich, da das maximale Themenalter erreicht wurde.

zur Nachrichtenliste
das Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge in diesem Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge außerhalb dieses Themengebietes: zur Nachrichtenliste
zurück
www.mormonentum.de