Das Exmo-Diskussionsforum

Beitrag 17 von 122 Beiträgen.
Seite erstellt am 1.7.22 um 12:49 Uhr
zur Nachrichtenliste
der Beitrag:
Verfasser: Gipfelstürmer
Datum: Mittwoch, den 25. Februar 2009, um 14:14 Uhr
Betrifft: Es sind wirklich zwei Paar Schuhe

Hallo Shana,

ich denke auch, dass Mission und Diakonie zwei verschiedene Paar Schuhe sind. In der HLT-Kirche wird hier ja auch getrennt. Auf der einen Seite gibt es die Missionsbemühungen, auf der anderen Seite die humanitären Dienste. Wenn die HLT-Kirche in irgendeinem Krisengebiet Lebensmittel, Medikamente, Werkzeuge oder Manpower zur Verfügung stellt, tut sie das nicht mit dem Buch Mormon in der Hand. Ich bin immer wieder davon beeindruckt, wenn ich mal etwas Einblick in die Größenordnung erhalte, mit der die HLT-Kirche als relativ kleine Glaubensgemeinschaft humanitäre Hilfe leistet. Aber gut, dieses Forum ist sicher nicht der Ort, um dieses Thema zu vertiefen. Jedenfalls sehe ich die Sache so wie Du: Man kann als einzelner Christ natürlich jemandem ganz einfach so behilflich sein. In diesem Verhalten äußert sich der christliche Glaube, der ohne Werke tot wäre (Jakobus 2:17). Wenn Missionare allerdings Sprachkurse anbieten, so fällt das meiner Auffassung nach nicht in die Rubrik „Diakonie“, sondern in die Rubrik „Mission“. Die beiden großen Landeskirchen und viele andere christliche Glaubensgemeinschaften missionieren deutlich weniger als die HLT-Kirche. Das Anbieten von Sprachkursen folgt somit vielleicht nicht immer dem gleichen Zweck. Allerdings ist das aus meiner Sicht auch okay. Dass die HLT-Kirche im Missionsdienst stark engagiert ist, halte ich übrigens für sinnvoll und angemessen. In der Bibel werden von Jesus ganz klar sowohl Aufträge in Sachen Diakonie als auch in Sachen Mission erteilt. Und nach Tim Wade, einem überzeugten Nichtmormonen, macht gerade auch das Ernstnehmen der Missionsaufgaben die Mitglieder der HLT-Kirche zu den „besseren Christen“ (http://www.mormontimes.com/mormon_voices/guest_blog/?id=5489). So weit würde ich persönlich nicht gehen – Mormonen sind meiner Auffassung nach weder besser noch schlechter als andere Christen oder Nichtchristen. Aber die Auffassung von Tim Wade, nach dem viele Glaubensgemeinschaften den Missionsdienst vernachlässigen, halte ich für nachvollziehbar.

Viele Grüße

Gipfelstürmer

zur Nachrichtenliste
auf diesen Beitrag antworten:

nicht möglich, da das maximale Themenalter erreicht wurde.

zur Nachrichtenliste
das Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge in diesem Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge außerhalb dieses Themengebietes: zur Nachrichtenliste
zurück
www.mormonentum.de