Das Exmo-Diskussionsforum

Beitrag 47 von 122 Beiträgen.
Seite erstellt am 1.7.22 um 12:06 Uhr
zur Nachrichtenliste
der Beitrag:
Verfasser: Sappho
Datum: Freitag, den 27. Februar 2009, um 18:39 Uhr
Betrifft: Du missinterpretierst mich

> Sappho beendet eines ihrer Postings mit dem Satz: „Wenn zwei dasselbe tun, ist es noch lange nicht dasselbe.“ Es spielt demnach keine Rolle, was die HLT-Kirche macht – es ist in jedem Fall verwerflich.

Genau das habe ich NICHT gemeint! Ich meinte, dass nicht die Tat, sondern die Motivation entscheidend ist. Will ich humanitäre Hilfe leisten, weil es meinem religiösen,politischen oder sonstwie Menschenbild entspricht, oder leiste ich diese Hilfe, weil ich damit Werbung für mich oder andere machen will?
Bis jetzt hatte die LDS nur Letzteres produziert. damit meine ich die LDS als Ganzes, und nicht einzelne Mitglieder!

> Der HLT-Kirche würde es nie in den Sinn kommen, (so wie Misery) Menschen in einem Hospiz auf ihrem Weg ins Jenseits uneigennützig zu begleiten. Wenn sich ihre Mitglieder aber dennoch in ähnlicher Weise engagieren, so ist das fadenscheinig, weil es in Wirklichkeit nie um Nächstenliebe, sondern immer nur um PR-Arbeit geht.

Kommt drauf an! War es eine uneigennützige Idee eines Mitglieds, dessen Bischof ihm, wie so oft, mal KEINE STEINE in den Weg legte, oder war es eine von oben durchdachte PR-Aktion?
Das, was ich bei der LDS ihr anlaste, würde ich JEDER Gruppe von Menschen anlasten, wenn sie sich wie die LDS verhalten würden!

zur Nachrichtenliste
auf diesen Beitrag antworten:

nicht möglich, da das maximale Themenalter erreicht wurde.

zur Nachrichtenliste
das Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge in diesem Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge außerhalb dieses Themengebietes: zur Nachrichtenliste
zurück
www.mormonentum.de