Das Exmo-Diskussionsforum

Beitrag 105 von 122 Beiträgen.
Seite erstellt am 28.6.22 um 19:51 Uhr
zur Nachrichtenliste
der Beitrag:
Verfasser: Misery
Datum: Montag, den 23. März 2009, um 3:41 Uhr
Betrifft: Reize an Religionen

> Denn auch wenn der Zehnte und die Tempelbündnisse nicht unbedingt die Botschaften sind, die beim ersten Missionskontakt auf den Tisch kommen, so ist es doch bemerkenswert, dass sich Personen überhaupt darauf einlassen. Aber Menschen sind oft komisch.

Und nicht nur bei den HLT. Überhaupt ist doch das Verlockende an einer religiösen Gruppe, dass der Neuling glaubt durch den neuen Glauben einen Sinn und Zweck im Leben gefunden zu haben. Auf Fragen, die bislang ungeklärt waren gibt es plötzlich Antworten. Von einem Leben nach dem Tod ist die Rede. Eine Zukunft im Himmelreich mit der Familie wird angestrebt, das Leben hat plötzlich mehr Sinn als zuvor. Eine Gemeinschaft ist da, die alle das gleiche Ziel haben. Man schließt Freundschaften und hat das Gefühl zu einer Gruppe zu gehören, die die alleinige Wahrheit kennt.
Das sind durchaus Reize, die es gut zu verpacken gilt, wenn man die Religion gut verkaufen will. Und die Missionare werden geschult, dies am geschicktesten anzustellen.
Später bekommt man dann mehr Einsicht in die Gemeinschaft und hat die Möglichkeit hierarchisch aufzusteigen (zumindest als Mann bei den HLT). Im Falle der HLT wird man auch ausgezeichnet beschäftigt. Man erhält geheime Handbewegungen und Passwörter, mit denen man später die Himmelspforten öffnen kann.

> Es ist schon erstaunlich, dass sich Personen auf Gebote einlassen, die von der HLT-Kirche propagiert werden, obwohl sie offenbar keinerlei Vorteile mit sich bringen.

Natürlich gibt es Vorteile. Immerhin werden dem Anwärter neue, klare Strukturen vorgegeben. Er muss sich keine Gedanken mehr über seinen Lebensweg machen, da das Meiste bereits durch die Richtlinien der Religion vorgegeben sind. Das vermittelt vor allem Sicherheit, nach dem Motto: Die Gemeinschaft ist stärker als der Einzelne. Man lebt nicht mehr in Ungewissheit, ob und was nach dem Tod geschieht. Man hat eine Perspektive, ein Ziel. Bei den Mormonen ist das Ziel in oberste Reich zu kommen und später selbst Gott zu werden.

^v^

zur Nachrichtenliste
auf diesen Beitrag antworten:

nicht möglich, da das maximale Themenalter erreicht wurde.

zur Nachrichtenliste
das Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge in diesem Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge außerhalb dieses Themengebietes: zur Nachrichtenliste
zurück
www.mormonentum.de