Das Exmo-Diskussionsforum

Beitrag 92 von 122 Beiträgen.
Seite erstellt am 1.7.22 um 13:15 Uhr
zur Nachrichtenliste
der Beitrag:
Verfasser: Paradigma
Datum: Mittwoch, den 18. März 2009, um 4:03 Uhr
Betrifft: Feedback III

Hallo Sappho

Anbei auch noch ein Feedback zu deinem Beitrag.

< Es  kommt zunächst einmal darauf an,aus welcher Sicht du das BM betrachtest. Aus archäologischer Sicht sind diese Links interessant:

< http://buchmormon.de.tl/Das-Ferguson_Papier.htm

Dass Herr Ferguson während seiner 20 jährigen Forschung keine Beweise gefunden hat, beunruhigt mich keinesfalls. Nur weil die NASA ausserhalb der Erde noch kein Leben entdeckt hat, lässt das noch lange nicht den Schluss zu, dass es keines gibt. Es lässt nur den Schluss zu, dass nicht bewiesen ist, dass es welches gibt.     

Bei Gerste, Feigen, Trauben und Weizen kann es sich um Anachronismen handeln. Ich behaupte nicht, dass das sicher so ist, die Argumentation für Anachronismen finde ich aber sehr überzeugend. Das gleiche gilt auch für die Tierbegriffe.

Auch bei Zement könnte es sich um einen Anachronismus handeln. Neuere Forschungen sollen aber ergeben haben, dass Zement im prähistorischen Amerika tatsächlich verwendet wurde. Da du aber grossen Wert auf die Quelle solcher Aussagen legst, muss ich noch überprüfen, ob das von einem mormonischen Wissenschaftler stammt oder nicht.

< (Erklährung des Smithonian Institute, weil von mormonischer Seite damals behauptet wurde, das Institut würde für seine archäologischen Forschungen das Buch Mormon zu Rate ziehen)

Falls die Behauptung (der Mormonen) falsch ist, wovon ich aufgrund der Erklärung ausgehe, finde ich das einfach dumm. Dass es aber keine übereifrigen (und in diesem Fall auch unehrliche) Mormonen gibt, habe ich nie behauptet.

< http://www.indianer-web.de/ursprung/herk.htm
(Ursprung des "Ersten Amerikaners")

Habe ich nicht gelesen, werde ich aber noch tun, wenn ich Zeit habe. Aber auch die Bibel hat einen Konflikt mit der Wissenschaft, wenn man die Schöpfungsgeschichte allzu wörtlich nimmt. Wenn aber die Bibel nicht wahr ist - sofern es keine Übersetzungsfehler sind - erübrigt sich eine Diskussion über das BM.

Dann macht es aber keinen Sinn, die Kirche zu kritisieren, dann müsste man die ganze Christenheit krtisieren, weil dann alle Lehren auf Lügen aufgebaut wären. Wobei ich mir im klaren bin, dass es sicher viele Menschen gibt, die das behaupten, vielleicht auch in diesem Forum.

Möchte mich nicht aufs Glatteis begeben, meine aber, dass es im BM keine Schriftstellen   gibt, die Behaupten, die beschriebenen Völker seien die ersten auf dem ganzen Kontinent gewesen. Ansonsten bitte ich dich, mir die Schriftstelle zu nennen (habe zwar Misery geschrieben, ich werden das Buch Ether nachlesen, ist aber nicht sehr effizient), dass ich das nachlesen kann.

< http://www.sektenausstieg.net/mormonen

Habe ich nicht gelesen. Werde vielleicht später noch darauf zurückkommen.

< Wie du also siehst, lieber ThePassenger oder Angelfire, oder wie du dich auch immer in Zukunft nennen magst, Uwe, es gibt mehr Belege GEGEN das Buch Mormon,als "dafür".

Dieser Punkt sollte geklärt sein.

Lieber Gruss
Berni

zur Nachrichtenliste
auf diesen Beitrag antworten:

nicht möglich, da das maximale Themenalter erreicht wurde.

zur Nachrichtenliste
das Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge in diesem Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge außerhalb dieses Themengebietes: zur Nachrichtenliste
zurück
www.mormonentum.de