Das Exmo-Diskussionsforum

Beitrag 88 von 128 Beiträgen.
Seite erstellt am 19.8.22 um 15:26 Uhr
zur Nachrichtenliste
der Beitrag:
Verfasser: svenx
Datum: Mittwoch, den 26. November 2008, um 15:01 Uhr
Betrifft: Est lesen dann urteilen

Die Christenheit ist doch erst entstanden, nachdem die Nachfolger sie aufgebaut haben. Für mich, wie auch Manfred schon gesagt hat, nichts weiter als eine weitere Religion von Menschen, die glaubten etwas gefunden zu haben, was auch andere beglücken muss,

Es ist doch egal ob die Bibel von Gott erschaffen wurde - oder nicht! Du kannst sie doch als normales Buch lesen - und wenn es dich interessiert Geschichtsbücher daneben legen - sicher ist, dass viele Geschehnisse da geschichtlich nachvollzogen werden können. Das hat zunächst mal nichts mit der Theologie dahinter zu tun.

>Außerdem: was heißt "wirre Kontexte"? Die Bibel ist für mich auch eine Aneinanderreihung wirrer Kontexte, denn sie ist ein schlecht geschriebenes Geschichtsbuch.

Mit jemandem der die Bibel nicht gelesen hat, kann ich über dieses Thema leider nicht diskutieren - das schließt sich schon von selbst aus. Genausowenig würde ich über "Das Kapital" von Marx philosophieren weil ich es noch nie gelesen habe.

zur Nachrichtenliste
auf diesen Beitrag antworten:

nicht möglich, da das maximale Themenalter erreicht wurde.

zur Nachrichtenliste
das Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge in diesem Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge außerhalb dieses Themengebietes: zur Nachrichtenliste
zurück
www.mormonentum.de