Das Exmo-Diskussionsforum

Beitrag 64 von 128 Beiträgen.
Seite erstellt am 19.8.22 um 17:16 Uhr
zur Nachrichtenliste
der Beitrag:
Verfasser: ThePassenger
Datum: Mittwoch, den 26. November 2008, um 2:38 Uhr
Betrifft: der verlorene Mensch ...

und die Annahme der Gnade im Glauben. Eben: dies ist das Essentielle des Christentums: nämlich dem Verlorenen eine Chance zu bieten, also dem Mörder, dem Kinderschänder, dem Totschläger, dem Lügner und Betrüger und Räuber, dem größten Ursupatoren und Diktatoren und Menschenvernichter - ja, er ist hiermit gemeint.

Der Rechtschaffene, unbescholtene und an Gott Gäubige ist hiermit nicht gemeint - er braucht die Gnade nicht, denn er muß nicht umkehren, da er nichts begangen hat, da er sozusagen unschuldig ist. Er braucht diese heuchlerische und von Menschen gemachte Inspiration des Christentums nicht. Er steht in Verbindung zu Gott, und der Aufrechte braucht niemanden, dem er seine Schuld und Last aufbürdet. Er wird vor Gott stehen, aufrecht und ohne Furcht. Und ihm wird der Weg offen sein, wohin er auch gehen will. Amen.

zur Nachrichtenliste
auf diesen Beitrag antworten:

nicht möglich, da das maximale Themenalter erreicht wurde.

zur Nachrichtenliste
das Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge in diesem Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge außerhalb dieses Themengebietes: zur Nachrichtenliste
zurück
www.mormonentum.de