Das Exmo-Diskussionsforum

Beitrag 65 von 128 Beiträgen.
Seite erstellt am 19.8.22 um 16:20 Uhr
zur Nachrichtenliste
der Beitrag:
Verfasser: ThePassenger
Datum: Mittwoch, den 26. November 2008, um 2:58 Uhr
Betrifft: Totentaufe

Die Totentaufe ist aus meiner Sicht die größte Errungenschaft einer aus dem Christentum entstandenen Theologie überhaupt. Die Mormonenkirche ist allen anderen auf dem Christentum aufbauenden Kirchen meilenweit voraus. Sie ist eine Avantgarde.

Es gibt derart Schwachsinniges, und ich bedaure diesen Ausdruck, der im Christentum verankert ist, daß die "Christen" , die sich in Konfrontation zur Mormonenkirche verstehen,  sich aus Sicht eines "Neutralen" quasi lächerlich machen.  Die althergebrachten christlichen Konfessionen haben im Vergleich zur Mormonenkirche noch nicht einmal die "Dampfmaschine" entdeckt, und sie befinden sich quasi in einer "vorindustriellen Evangeliumszeit".

Immer nur die Bibel, und nichts als die Bibel, und auch den Schwachsinn der Genesis akzeptieren, und den Schwindel mit der Bergpredigt, wo doch längst bewiesen ist, daß es sie in dieser Form nicht gab und die drei synoptischen Evangelien (keiner der Autoren war Jünger Jeshuas) gleichen Ursprungs sind (Urfassung des Markus-Evangeliuns).

Für mich ist eine Neudefinition des Christentums vorrangig. Ich stelle mir oft die Frage, wie denn Jeshuah aus heutiger Sicht die Dinge betrachten würde? Ja, ich glaube wirklich, daß er sich  in vielen eurer Christenkirchen nicht wohl fühlen würde, so wie in diesem Tempel in Jerusalem, als er "klar Schiff" machte.

zur Nachrichtenliste
auf diesen Beitrag antworten:

nicht möglich, da das maximale Themenalter erreicht wurde.

zur Nachrichtenliste
das Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge in diesem Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge außerhalb dieses Themengebietes: zur Nachrichtenliste
zurück
www.mormonentum.de