Das Exmo-Diskussionsforum

Beitrag 78 von 128 Beiträgen.
Seite erstellt am 5.10.22 um 17:25 Uhr
zur Nachrichtenliste
der Beitrag:
Verfasser: bjoerny
Datum: Mittwoch, den 26. November 2008, um 14:12 Uhr
Betrifft: Jeder Mensch verloren, bedarf der Erlösung

> Der Rechtschaffene, unbescholtene und an Gott Gläubige ist hiermit nicht gemeint - er braucht die Gnade nicht, denn er muss nicht umkehren, da er nichts begangen hat, da er sozusagen unschuldig ist. … Er steht in Verbindung zu Gott … Er wird vor Gott stehen, aufrecht und ohne Furcht. Und ihm wird der Weg offen sein, wohin er auch gehen will.

Das Problem ist nur: Es gibt keinen Menschen, der in einer solchen Weise rechtschaffen wäre, dass er vor Gott bestehen könnte. Du hast Recht: Ein Gerechter bedürfte keines Erlösers. Da aber alle Menschen Sünder sind und keiner im vollkommenen Sinn rechtschaffen ist, sind alle Menschen (ausnahmslos) erlösungsbedürftig.

»Denn alle Menschen haben gesündigt und das Leben in der Herrlichkeit Gottes verloren.« (Römer 3:23). Aus diese Grund brauchen alle Menschen den Erlöser, der ihnen »das Leben in der Herrlichkeit Gottes« zurückerworben hat.

zur Nachrichtenliste
auf diesen Beitrag antworten:

nicht möglich, da das maximale Themenalter erreicht wurde.

zur Nachrichtenliste
das Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge in diesem Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge außerhalb dieses Themengebietes: zur Nachrichtenliste
zurück
www.mormonentum.de