Das Exmo-Diskussionsforum

Beitrag 67 von 128 Beiträgen.
Seite erstellt am 8.12.22 um 4:59 Uhr
zur Nachrichtenliste
der Beitrag:
Verfasser: ThePassenger
Datum: Mittwoch, den 26. November 2008, um 3:08 Uhr
Betrifft: Modeströmungen aus dem Morgenland

Ja, das glaube ich auch. Das Christentum hat vieles nur "neu" erfunden - und wer glaubt an den Unsinn, daß Moses auf den Berg (Sinai?) ging, um vom "Herrn" die Zehn Gebote zu erfahren?

Praktischerweise in Stein gehauen? Wie mit den Platten im BoM: es muß eingeschlagen, eingehauen und förmlich für die Ewigkeit zementiert und irreversibel sein. Ja, das sind die wahren Christen (björny), sie morden doch für ihre Sache, denn sie haben ja auch Jeshua im geistigen Sinne ermordet, indem sie ihm seine menschliche Existenzform absprachen und ihn gottgleich machten.

Das ist die Verwerflichkeit der Christen! Würde doch endlich eine Kirche Christi die Wahrheit umsetzen und Jeshuah als das ansehen, was er war: ein Mann, der in einem HÖHEREN Sinne zum Sohn Gottes wurde, weil er selbst die Qualen des Sterbens nicht fürchtete, um sein Wirken zu untermauern. Ja, das verstehe ich unter Christentum! Was hätte er denn, wenn er göttlich gewesen wäre, auszustehen gehabt? Es wäre nur ein Schauspiel gewesen! Nein, seine rein menschliche Existenz und seine rein menschlich erfahrenen Qualen (bis zur Bewußtlosigkeit) zeichnen ihn aus.

Armin

zur Nachrichtenliste
auf diesen Beitrag antworten:

nicht möglich, da das maximale Themenalter erreicht wurde.

zur Nachrichtenliste
das Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge in diesem Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge außerhalb dieses Themengebietes: zur Nachrichtenliste
zurück
www.mormonentum.de