Das Exmo-Diskussionsforum

Beitrag 131 von 196 Beiträgen.
Seite erstellt am 25.6.22 um 21:55 Uhr
zur Nachrichtenliste
der Beitrag:
Verfasser: Fritz
Datum: Freitag, den 30. März 2007, um 16:09 Uhr
Betrifft: Stimmt nicht....

.......> irgendwo steht da was zu Harmagedon. Weiß aber nicht mehr wo. (Nur insoweit: die fünf geplatzten Termine stammten NICHT wie üblicherweise angenommen und durch viele falsche Quellen "belegt" aus der Feder der Wachtturm-Gesellschaft, sondern waren das Produkt einiger übereifriger "Zeugen " Jehovas. Nun ja, muß jeder selbst wissn, wie weit er geht. Wer weiß, wann dan Ende kommt.

Kennst wohl nicht die "Ergüsse" deiner Organisation???? steht sehr wohl immer wieder geschrieben. Das waren nicht "übereifrige Zeugen sondern deine Sekte.

Dann schau mal:

1873

"Biblische Chronologie. 

Hier bringen wir nun den Nachweis, daß von der Schöpfung Adams bis zum Jahre 1873 n.Chr. sechstausend Jahre verflossen sind"

("Schriftstudien II, Die Zeit ist herbeigekommen, Seite 37)

1874

"Indem wir also dieselbe Regel, ein Tag für ein Jahr anwenden, bringen uns 1335 Tage nach Chr. zum Jahre 1874, zu welcher Zeit, gemäß biblischer Chronologie, des Herrn zweite Gegenwart fällig war ... Des Christen geistige Speise zur "rechten Zeit" ist eine rechte Auslegung der Schrift, sobald die vom Herrn zuvor bestimmte Zeit gekommen ist, sie zu verstehen. Wir bemerken eine wundervolle Erfüllung dieser Worte des Herrn als weiteren bestätigenden Beweis der zweiten Gegenwart des Herrn von 1874 an"
("Die Harfe Gottes, Seite 216 ff) 

"Unbestreitbare Tatsachen beweisen deshalb, daß die Zeit des Endes im Jahre 1799 begann, daß des Herrn zweite Gegenwart 1874 begann, und daß die Ernte darauf folgte und helleres Licht auf das Wort Gottes fiel."

("Der Wachtturm......, 1923, Nr. 6, Seite 88)

".....Um falschen Ansichten über die Wiederkunft des Herrn entgegenzuwirken, schrieb Russell die Flugschrift...’Der Zweck und die Art und Weise der Wiederkunft unseres Herrn.’ ...Darin wurde die Auffassung dargelegt, daß Jesu Christi unsichtbare Gegenwart im Herbst 1874 begonnen habe."

(JEHOVAS ZEUGEN - Verkündiger des Königreiches Gottes", S, 47, herausgegeben 1993)

"Eine Anzahl Bibelstellen, die, sobald sie im Zusammenhang und Sinn verstanden werden, beweisen, daß das zweite Kommen unseres Herrn im Herbst 1874 stattfand"

(Das vollendete Geheimnis, Kommentar zu Offb. 3:20: "Siehe, ich stehe vor der Tür.")

Von diesem Zeitpunkt an hat es eine wunderbare Zunahme an Licht und Kenntnis gegeben, und die seitdem gemachten Erfindungen und Entdeckungen sind zu zahlreich, um sie hier alle aufzählen zu können, doch seien einige derer, die seit 1874 ans Licht gekommen sind, als weiterer Beweis  der Gegenwart des Herrn seit jener Zeit genannt....

(Die Harfe Gottes, 1922)

1914 

"Man verwundere sich daher nicht, wenn wir in den nachfolgenden Kapiteln Beweise beibringen ... daß das Jahr 1878 die Zeit sei, da die Ausübung seiner Macht beginnen sollte, und daß der "Krieg des großen Tages Gottes des Allmächtigen" (Offb.16:14), der im Jahre 1914 zu Ende gehen soll, bereits angefangen ist."".
( Schriftstudien II, Die Zeit ist herbeigekommen, Seite 97) 

"In diesem Kapitel liefern wir den biblischen Nachweis, daß das völlige Ende der Zeiten der Heiden (Nationen), d.i. das volle Ende ihrer Herrschaft, mit dem Jahre 1914 errichtet sein wird... Erstens, daß dann das Königreich Gottes, für welche unser Herr uns beten lehrte: "Dein Reich komme", volle und universelle, weltenweite, Herrschaft erreicht haben und "aufgerichtet" oder auf Erden festgegründet sein wird. .... Sechstens beweist es, daß die große "Zeit der Trübsal, dergleichen nicht gewesen, seitdem ein Volk ist" ihren schließlichen Höhepunkt erreichen und an jenem Zeitpunkt enden wird.. Im Hinblick auf diesen starken biblischen Beweis in betreff auf die Zeiten der Nationen betrachten wir es als feststehende Wahrheit, daß das schließliche Ende der Reiche dieser Welt und die volle Herstellung des Königreiches Gottes um 1914 vollzogen sein wird. Dann wird das seit dem Fortgang ihres Herrn bis jetzt fortwährende Gebet der Kirche (Herauswahl), "Dein Reich komme", erhört sein; und unter seiner weisen und gerechten Verwaltung wird die Erde mit der Herrlichkeit des Herrn, mit Erkenntnis, Gerechtigkeit und Frieden erfüllt sein... und der Wille Gottes wird dann geschehen "auf Erden wie im Himmel".

( Bd. II der Schriftstudien)

1915

"Wir halten dafür, daß die Erfüllung von Matth. 21:21 im Jahre 1915 stattfinden und dann unter großer Drangsal die neue Weltordnung geboren werden wird."

Die Neue Schöpfung, Ausg. 1926, S.578

1918

"Daraus ergibt sich, daß die Stunde der Wehen für das nominelle Zion, die Namenchristenheit voraussichtlich auf das Jahr 1918 fällt...nämlich sieben Jahre vor 1925."

("Das vollendete Geheimnis", S.152, 1917)

1925

1925 kann ebensowenig bezweifelt werden wie das Jahr 1914."

(Wachtturm vom August 1922).

"Das Jahr 1925 ist sogar noch schärfer von der Schrift gekennzeichnet, weil es festgelegt ist durch das Gesetz, welches Gott dem Volke Israel gab."

(Wachtturm vom Januar 1923, S.15)

"Wir erwarten mit voller Gewißheit, daß die jetzige große Drangsal...im Jahre 1925, etwa im Herbst, ihren furchtbaren Höhepunkt erreicht und alsdann zum endgültigen Abschluß kommen wird...Wir erwarten mit absoluter Zuverlässigkeit  die nach der Drangsal beginnende Auferstehung der gesamten Menschheit...und zwar so, daß die zuletzt Gestorbenen zuerst und die vor Jahrtausenden Gestorbenen wie z.B. Adam, zuletzt auferstehen werden....Ferner dürfen wir verkündigen, daß vielen Menschen, die jetzt leben, die Möglichkeit haben, überhaupt nicht sterben zu brauchen........."
(Das Goldene Zeitalter", 15.03.24)

"Wir haben, wie zuvor dargelegt, überzeugende Beweise dafür, daß die alte Ordnung der Dinge, die alte Welt zu Ende geht und deshalb gänzlich vergehen wird. daß die neue Ordnung hereinbricht, und daß das Jahr 1925 Zeuge der Auferstehung der alttestamentlichen Überwinder und des Beginns eines Wiederaufbaues der zertrümmerten Weltordnung sein wird." 

(Millionen jetzt lebender Menschen werden nie sterben, S. 103f …)

1939/1945

"Die jetzt ans Heiraten denken, würden, wie es scheinen will, besser tun. einige wenige Jahre zu warten bis der feurige Sturm von Harmagedon vorüber ist und dann die ehelichen Beziehungen aufnehmen."

(J.F. Rutherford, Schau den Tatsachen ins Auge, 1938) 

1955/1965

"Harmagedon ist nahe. - Es wurde ausgeführt. daß wir weder Tag noch Stunde kennen, daß die Schrift uns aber versichert: "Dieses Geschlecht wird nicht vergehen, bis alles geschehen ist" (Matthäus 24:34) . . . Selbst wenn die Schlußabrechnung von Harmagedon noch um zehn oder zwanzig Jahre verziehen sollte - es wurde nicht gesagt, daß es wirklich so sein wird - so muß doch das Evangelium mit aller Kraft … verkündigt werden . . . Wäre dieses Ergebnis … nicht noch zehn oder sogar zwanzig Jahre tüchtiger Arbeit wert? . . . Dauert es jemand zu lange, dann sei daran erinnert, daß Zeit niemals lang wird, wenn man alle Hände voll zu tun hat. Haben wir etwa nichts mehr zu tun?"

("Trost" 1. Juni 1945, Bern, Theokratischer Kongreß Pfingsten 1945 in Zürich, Schweiz)

1975

"..im Höchstfall dauert es nur noch wenige Jahre, bis Gott das verderbte System der Dinge, das jetzt die Erde beherrscht, vernichten wird. Wieso können wir dessen so sicher sein?"

(Erwachet vom 08.04.69, S.13)

"In diesem zwanzigsten Jahrhundert wurde ein unabhängiges Studium durchgeführt, das nicht blindlings den traditionellen chronologischen Berechnungen der Christenheit folgte, und die veröffentlichte Zeittafel, die von diesem unabhängigen Studium herrührt, gibt das Datum der Erschaffung des Menschen mit 4026 v.u.Z. an. Gemäß dieser zuverlässigen Bibelchronologie werden 6000 Jahre, von der Zeit der Erschaffung des Menschen an, mit dem Jahre 1975 enden, und die siebente Periode von eintausend Jahren Menschheitsgeschichte beginnt im Herbst des Jahres 1975 u.Z....Wie passend es für Jehova Gott sein würde, diese kommende siebente Periode von tausend Jahren zu einer Sabbatperiode der Ruhe und Befreiung zu machen."

(Ewiges Leben in der Freiheit der Söhne Gottes, S.29+30).

"…daß 6000 Jahre… im Jahre 1975, in, ungefähr 9 Jahren enden werden… Was ist, nun mit dem Jahr 1975? … Bedeutet es, daß Harmagedon dann vorüber und Satan bis zum Jahre 1975 gebunden ist? Es könnte das bedeuten! Es könnte das bedeuten! Alle Dinge sind bei Gott möglich!"

(Wachtturm 1. 1. 1967, "Das Jahr 1975") 

"Die Generation, die . . 1914 gesehen hat, ist nun bereits sehr alt und nahe daran ’zu vergehen’ muß die Zeit …sehr nahe herbeigekommen sein."

(Wachtturm 15. 9. 1974, S. 531)

"Diese Worte beziehen sich nicht auf eine Zeitperiode, von der einige sagen, sie dauere 30, 40, 70 oder sogar 120 Jahre, sondern sie beziehen sich vielmehr auf Menschen, - auf Menschen, die am "anfang der Bedrängniswehen" dieses verurteilten Weltsystems leben würden. Das ist die Generation der Menschen, die die schrecklichen Ereignisse gesehen haben, die in Verbindung mit dem Ersten Weltkrieg seit 1914 eingetreten sind."

(Wachtturm, 15.01.81, Leserfrage)

"Nachdem Jesus auf die vielen Dinge aufmerksam gemacht hatte, die die Zeit nach 1914 gekennzeichnet haben, sagte er: ’Diese Generation wird auf keinen Fall vergehen..bis alle diese Dinge geschehen. Welche Generation meinte Jesus? Er meinte die Generation, die 1914 am Leben war."

(Paradiesbuch, S.154, 1982)

usw...usw...usw..... das sind keine "falschen Quellen" das ist DEIN WACHTTURMSSCHROTT.  Na vielleicht hast noch zuwenig der wundervollen Geistigen Speise gelöffelt ?? So Jungchen bin mal gespannt wie du das wieder hinbiegst?

zur Nachrichtenliste
auf diesen Beitrag antworten:

nicht möglich, da das maximale Themenalter erreicht wurde.

zur Nachrichtenliste
das Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge in diesem Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge außerhalb dieses Themengebietes: zur Nachrichtenliste
zurück
www.mormonentum.de