Das Exmo-Diskussionsforum

Beitrag 169 von 196 Beiträgen.
Seite erstellt am 14.8.22 um 5:32 Uhr
zur Nachrichtenliste
der Beitrag:
Verfasser: Chrischi
Datum: Dienstag, den 3. April 2007, um 23:30 Uhr
Betrifft: Nicht unbedingt

Interessanterweise ist das keine Textveränderung an sich, weil im Griechischen Urtext keine Interpunktion vorhanden ist und die Satzstellung sich bei entsprechender Interpunktion beider Fälle nicht ändert. Dazu heißt es in einer Anmerkung zum Bibeltext:

" ’Heute’. Wenn auch WH, Nestle-Aland u. UBS im gr. Text ein Komma vor das Wort ’heute’ setzen, wurden doch in gr. Unzialhss. keine Kommas verwendet. In Übereinstimmung mit dem Kontext lassen wir das Komma vor ’heute’ aus. Syc (5. Jh. u. Z.) gibt den Text so wieder: ’Amen, ich sage dir heute, daß mit mir du im Garten Eden sein wirst’ (F. C. Burkitt, The Curetonian Version of the Four Gospels, Bd. 1, Cambridge 1904)."

Somit geben nicht nur ZJ den Text demgemäß wieder. Auch die Siebenten-Tags-Adventisten vertreten i.a. die Ansicht, die Aussage Jesu könne sich ausschließlich auf das Tausendjährige Reich beziehen, nicht auf den Augenblick des Todes.

zur Nachrichtenliste
auf diesen Beitrag antworten:

nicht möglich, da das maximale Themenalter erreicht wurde.

zur Nachrichtenliste
das Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge in diesem Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge außerhalb dieses Themengebietes: zur Nachrichtenliste
zurück
www.mormonentum.de