Das Exmo-Diskussionsforum

Beitrag 40 von 196 Beiträgen.
Seite erstellt am 1.7.22 um 12:17 Uhr
zur Nachrichtenliste
der Beitrag:
Verfasser: Renate
Datum: Dienstag, den 27. März 2007, um 23:52 Uhr
Betrifft: Nachschlag;-)

> Hier kommt jetzt noch ein Nachschlag. Es heisst ja, der Klügere gibt nach, hi hi, da das aber in diesem unseren Fall unbestritten Du bist, habe ich ja noch einen Schlag frei:-)

Wie du siehst, bin ich nicht die Klügere.:-))

> > In was habe ich mich, deiner Meinung nach, nicht genügend eingefühlt?

> Grundsätzlich in Deine Gesprächspartner und in ihre Beweggründe (zumindest hier im Forum) Und bevor Du jetzt gleich protestierst: Kein Grundsatz ohne Ausnahme - kann also durchaus schon das eine oder andere mal vorgekommen sein.

Aha, daher weht also der Wind.:-) Ich bevorzuge es eben etwas provokant zu diskutieren und versuche dabei alles auf den Punkt zu bringen. Das schafft meiner Meinung nach erst eine echte Diskussionsbasis, weil man damit den Anderen herausfordert. Einfühlungsvermögen ist dabei sehr wohl vorhanden, sonst würde es nicht funktionieren, aber nicht als gezielte Gefühlsduselei oder Schleimerei getarnt, so etwas liegt mir nicht.

Ich meine jetzt aber tatsächlich Diskussionen, also "Streitgespräche" zum Thema Glaubensfragen, und nicht normalen Gedankenaustausch zu irgendwelchen Problemen beim Ausstieg. Ich kann mich deshalb auch nicht erinnern, hier jemals Hilfesuchende auf provokante Weise angegriffen zu haben. Auch gilt für mich - wie man in den Wald hineinruft, so schallt es zurück.

Ansonsten, jeder hat eben so seine Art zu diskutieren, wenn dir meine nicht passt, dann lies doch einfach darüber hinweg.;-) Ich werde das jedenfalls nicht ändern. Und was du als Einfühlungsvermögen bezeichnest, oder fabrizierst, empfinde ich als Einschleimerei. So sind die Empfindungen eben verschieden.;-)

> Aber Einfühlungsvermögen konnte ich dabei  beim besten Willen bisher noch nicht gross orten;-), heisst ja nicht, dass Du das privat nicht hast. Wir sind hier ja nicht im richtigen Leben. Bezieht sich lediglich auf Deine Tätigkeit hier im Forum.

Interessante Bemerkung. Wir sind hier sehr wohl im richtigen Leben. Für mich ist Internet eine weitere Form von Kommunikation mit Einschränkungen, und dabei bin ich wie im richtigen Leben. Wieso sollte ich mich verstellen? Was du vielleicht - nach deiner Bemerkung hier zu schließen - tust? Selbstverständlich kann man im Internet nur einen kleinen Teil seiner Persönlichkeit zeigen, aber Spielchen spiele ich sicher nicht, falls das dein Hobby sein sollte.;-)

> Ja, stimmt, wie Du Linda behandelt hast, ist mir noch sehr gut/unvergessen in Erinnerung, da hast Du allerdings recht.

Und das zu Recht, wie ich jetzt weiß, denn sie hat mittlerweile selbst zugegeben, ihre Spielchen bewusst gespielt zu haben. So viel zu deiner Intuition und Menschenkenntnis.;-):-)

> Meine Cousine hat ihren Sektenaufenthalt übrigens bestens überlebt, wie viele andere Aussteiger und Noch-Mitglieder auch. Nicht alle sehen das so tierisch dramatisch wie Du.

Na prima, dann brauchen wir doch auch dieses Forum nicht mehr, oder?;-)

Gratulation an deine Nichte, aber du siehst das alles etwas zu einseitig. Nicht jeder hat so viel Glück, wie deine Nichte. Das solltest du eigentlich auch wissen, wenn du doch hier schon so lange, und auch im Recovery-Board, mitliest. Irgendwie machst du hier gewaltige Argumentationssprünge. Oder du vergißt, was du noch vor kurzem geschrieben hast?

Selbstverständlich weiß ich auch, dass es viele glückliche Sektenmitglieder gibt, die brauchen eben genau dieses Leben und es sei ihnen auch gegönnt. (Was ich hier übrigens auch schon oft genug erklärt habe) Trotzdem stört es mich, dass sie ihre Kinder da mit hineinziehen.

Doch ich bin ja nicht hier, um die - für manche Menschen - "angenehmen" Seiten einer Sekte zu loben oder anzupreisen, ich bin hier um die Schattenseiten aufzuzeigen, die viele Betroffene noch nicht mal erkennen, gerade weil sie voll drinnen stecken. Was auch verständlich ist. Schließlich ging es mir genau so. Und dies tue ich gerne provokant. Doch greife ich dabei selten (außer, er beginnt damit) den Gesprächspartner persönlich an, nur seine Sicht der Dinge, was m.M.n. klar zu erkennen ist. Wenn das dann manche Leute trotzdem auf sich beziehen, versuche ich das richtig zu stellen. Wenn´s der Andere aber trotzdem nicht kapiert, was soll ich mich dann noch groß darüber aufregen? Das ist dann sein Problem.

Im Grunde will ich aber das Gleiche, wie du, erreichen: Aufklären und Erfahrung weitergeben.

> Und das mit dem Gedankenlesen (warum z.B. sich jemand an bestimmten Orten aufhält oder aufhielt) lass mal lieber bleiben, bis sich Deine Intuition etwas besser entwickelt hat, da (im Gedankenlesen) biste nämlich noch schlechter drin, als im Aussagen/Motivationen anderer Menschen zu verstehen.

Tja, das kann ich jetzt fast eins zu eins so an dich zurückgeben (siehe oben), oder kurz gesagt: Dito!

Also, belassen wir es einfach dabei, dass wir in vielen Bereichen verschiedener Meinung sind, oder uns gegenseitig missverstehen, oder was auch immer. Das ist doch kein Beinbruch. Gehen wir uns also einfach aus dem Weg.;-) Und das waren jetzt meine letzten Worte zu diesem Thema, denn ich will dieses Forum nicht missbrauchen.

zur Nachrichtenliste
auf diesen Beitrag antworten:

nicht möglich, da das maximale Themenalter erreicht wurde.

zur Nachrichtenliste
das Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge in diesem Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge außerhalb dieses Themengebietes: zur Nachrichtenliste
zurück
www.mormonentum.de