Das Exmo-Diskussionsforum

Erster Beitrag von 2 Beiträgen.
Nicht eingeloggt. Einloggen. Registrieren.
Seite erstellt am 18.1.18 um 22:49 Uhr
Angaben in Mitteleuropäischer Normalzeit
zur Nachrichtenliste
der Beitrag:
Verfasser: moontan
Datum: Sonntag, den 7. Januar 2018, um 17:02 Uhr
Betrifft: Es wird eng für Hillary & Co...

Und es sind wieder einmal nur die alternativen Medien (in diesem Falle Epoch Times), in denen über diese Dinge nachzulesen ist. Nach der für mich unfassbaren und unserem Land unwürdigen Diskreditierungskampagne gegen den amtierenden amerikanischen Präsidenten möchte ich meinen kleinen Exkurs in Anlehnung an den letzten Beitrag hier noch etwas erweitern und somit den nachstehenden Artikel / Link hier ins Forum stellen.

>Für Hillary Clinton brennt es derzeit an vielerlei Orten: Bestechungsvorwürfe, US-Regierungstätigkeit über völlig private Servernetze neben weiteren pikanten Details der E-Mail-Affäre und der Uran-Deal könnten sie mächtig in Bedrängnis bringen – vor allem, wenn die Untersuchungen nun komplett zu Ende geführt werden.

>Mittlerweile ist in den USA von 9.294 versiegelten Anklagen gegen Personen des sogenannten „Deep State“ die Rede. Darunter soll sich auch eine für Hillary Clinton befinden.

>Im „Projekt Cassandra“ unter der Obama Administration hatte Hezbollah, eine vom Iran unterstützte Terrororganisation, Kokain im Wert von hunderte Millionen Dollar in die USA gebracht, um seine Aktivitätien zu finanzieren. Eine Untersuchung wurde begonnen und rasch von der Obama-Administration zerschlagen.

>Hillary Clinton war als US-Außenministerin der Barack Obama Administration an der Zerschlagung der Untersuchungen zu den iranischen Hezbollah-Kokain-Deals in den USA maßgeblich involviert. Die terroristische Hezbollah gedieh zu einem internationalen schlagkräftigen Verbrechersyndikat. Insofern dürfte Clinton auch in diesem Fall direkt ins Fadenkreuz der Ermittler geraten, sofern sie unter der Trump Administration ihre Arbeit machen.

>Laut Politico ermöglichte die Obama-Administration der Terrororganisation durch ihre Entscheidung „das größte Material-Unterstützungs-System [material support scheme] zum Zwecke terroristischer Operationen, das die Welt je gesehen hat.“

Quelle und nachzulesen unter: http://www.epochtimes.de/politik/welt/der-kampf-gegen-hillary-clinton-und-den-deep-state-a2314227.html

Es ist somit doch völlig klar, wie die angeführten Beispiele zeigen, warum das politische Establishment (insbesonders auch in Deutschland) gegen Trump mit allen Mitteln der medialen Propagandamaschinerie agiert (durch öffentlich-rechtliche Fernsehsender wie auch der Mainstream-Presse als Zuträger kulturmarxistischer Ideologie). Trump setzt seine Wahlversprechen Schritt für Schritt durch, krempelt die Administration um und schmeißt unfähige Beamte aus ihren Ämtern, lässt staatliche Schlüsselpositionen neu besetzen, bekämpft die Korruption und als vehementer Gegner jeglicher Drogenlegalisierung den Drogenmissbrauch mittels Notstandsgesetz, und er trocknet den Sumpf systematisch aus, in den die USA sonst vielleicht versunken wären.

Aber all das hört und liest man in der politisch korrekten und stromlinienförmigen deutschen Medienlandschaft natürlich nicht. Doch zunehmende Auflagenverluste der Printmedien sprechen ihre eigene Sprache, und ein zunehmender Vertrauensverlust in bzw. politischer Widerstand gegen die etablierte Politik und ein quasi erodierendes Staatswesen (z.B. durch folgenschwere Geldpolitik der EZB, Asylmissbrauch, mangelnde innere Sicherheit und personell unverantwortlich unterbesetzte Justiz) ist die Folge.

zur Nachrichtenliste
auf diesen Beitrag antworten:

erst nach dem Einloggen möglich. Registrieren.

zur Nachrichtenliste
das Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge außerhalb dieses Themengebietes: zur Nachrichtenliste
zurück
www.mormonentum.de