Das Exmo-Diskussionsforum

Beitrag 42 von 49 Beiträgen.
Seite erstellt am 19.3.19 um 20:29 Uhr
zur Nachrichtenliste
der Beitrag:
Verfasser: Erwin
Datum: Freitag, den 10. Oktober 2014, um 9:14 Uhr
Betrifft: Von Untersuchern, der Glaubensdoktrin und Intellektuellen

>        Dennoch bleibt ja die Frage ... ob der Untersucher es wirklich will, dass alles über ihn festgehalten und so verbreitet wird. (...)

Selbst falls er es nicht will ... ich weiß gar nicht, inwieweit so etwas gegen das Recht auf informelle Selbstbestimmung verstößt - was auch immer das genau heißen mag. ;-) (Mich würde mal interessieren, was bei POLAS über mich drinsteht - dem polizeilichen Personenauskunftssystem. Das kann man übrigens über das zuständige LKA auf Anfrage in Erfahrung bringen, denn die Polizei / Innenbehörde ist in dieser Hinsicht auskunftspflichtig - die Mormonen aber nicht.) ;-)

> ... und nur irgendwie im Dunstkreis des Mormonen oder Untersuchers in Erscheinung getreten ist.

Dann gehöre ich also zum "Dunstkreis" - nein, wie ausgesprochen schmeichelhaft, X-|

> Aber gut ja das Prinzip basiert ja ein stückweit auch darauf, dass man möglichst viel in Erfahrung bringt damit man genügend Punkte hat um anzusetzen. Und Schwachstellen auszunutzen.

Klar - und wenn man gut ist, bastelt man sich schnell eine Art  Psychogramm über jemanden. :-) Aber ich glaube, so weit gehen die Missionare bzw. die Missionsleitung nicht, oder? Das wäre aber die Methode von Scientology.

> Es sind ja nicht die Glücklichen und mit sich im Einklang stehenden die sich taufen lassen.

Da könnte was dran sein.

> Und selten auch die Intellektuellen.

Es ist für mich immer wieder mysteriös, wie hochgebildete Akademiker es hinkriegen, einerseits die Bausteine der Materie zu ergründen und andererseits in ein Glaubenskonzept zu verfallen, wo Gott Himmel und Erde schuf. Nehmen wir einmal solche Universitäten wie die BYU  - auf der einen Seite lehren dort Professoren neuzeitliches Wissen, auf der anderen Seite sind sie vielleicht Hohepriester oder Patriarchen und in einem Siebziger Rat und vertreten die LDS-Glaubensdoktrin.

> aber die Akademiker, Ärzte, Rechtsanwälte usw  sind nahezu ausnahmslos innerhalb der Kirche geboren und aufgewachsen bzw durch die Eltern im Kindes/Jugendalter zur Kirche gekommen.

Das erklärt natürlich den Widerspruch, den diese Leute in sich tragen. Allerdings möchte ich damit nicht sagen, dass jegliche religiöse Sichtweise mit Wissenschaft und neuzeitlicher Aufklärung konträr laufen muss - es kommt vielmehr auf das religiöse Konzept und die Glaubensdoktrin an, und inwieweit die Glaubenslehre flexibel oder anpassungsfähig ist. Ich denke mal, da sind die Mormonen mit ihren neuzeitlichen Offenbarungen ganz weit vorn.  Das gibt ihnen unter allen Religionen unzweifelhaft einen strategischen Vorteil.:-D

Das Problem bei den "Buchreligionen" (und die LDS zählt gewiss dazu:-)) ist, dass "heilige" Schriften irgendwann von neuzeitlichen Erkenntnissen überholt werden, sofern sie bestimmte Aussagen implizieren, die wissenschaftlich angreifbar oder widerlegbar sind. Spätestens dann nämlich kommt  jede Kirche in Schwierigkeiten (siehe Buch Abraham etc. und vom BoM natürlich ganz zu schweigen).

PS   Selbst die RKK ist ja offiziell von der Genesis abgerückt. Sie interessieren sich jetzt für große Spiegelteleskope und betrachten die Sterne. Und im "Big Bang" (der Urknalltheorie) sehen sie das ideale Schöpfungskonzept, und setzen darauf,  dadurch  ihre Daseinsberechtigung als institutionalisierte  Schamanen zu unterstreichen.

Blöd ist nur, dass sie einem kosmologischen Konzept (die Betonung liegt hier auf Konzept, und ein Konzept ist kein ultimativer wissenschaftlicher Beweis)  anhängen, das sie in Wirklichkeit ganz und gar nicht verstehen (und nicht einmal die Wissenschaft versteht es), und es einfach in ihre Glaubenslehre integrieren, um ein Argument für einen scheinbaren Schöpfungsakt zu besitzen.

Etwas voreilig, würde ich sagen, nachdem sie doch fast zweitausend Jahre lang so standhaft geblieben sind. :-|

zur Nachrichtenliste
auf diesen Beitrag antworten:

nicht möglich, da das maximale Themenalter erreicht wurde.

zur Nachrichtenliste
das Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge in diesem Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge außerhalb dieses Themengebietes: zur Nachrichtenliste
zurück
www.mormonentum.de