Das Exmo-Diskussionsforum

Beitrag 57 von 94 Beiträgen.
Seite erstellt am 16.4.24 um 15:21 Uhr
zur Nachrichtenliste
der Beitrag:
Verfasser: SvenB
Datum: Mittwoch, den 6. Juli 2005, um 0:42 Uhr
Betrifft: die ehe, lachen und andere nettigkeiten

>und dann über diejenigen lachen, die in der Schrift nach Wahrheit Erleuchtung und Antwort auf ihre existenziellen Fragen suchen.

Die Opferrolle ist kein Indiz für die Richtigkeit deiner Religion. Es wird viel gelacht, über alles mögliche. Das Suchen nach Antworten darf nicht in Willkür ausarten. Und das kann man doch auch den Mormonen vorwerfen.

Ich habe es ja selbst erlebt und erlebe es immer noch: jeder interpretiert die Bibel so, wie es seinen Erfahrungen und seinem Wissen entspricht - und das ist relativ.

Ehe im Himmel:
meine Mormoneninterpretation dieser Schriftstelle war immer: "ach so, dann werden wahrscheinlich alle schon vor dem jüngsten Gericht verheiratet, also noch auf der umgewandelten Erde" - hätte ich diesen Unsinn nicht gelernt, hätte ich  mir darüber nicht den Kopf zerbrechen müssen, sondern hätte gewußt, dass die Ehe ein wichtiges Gebot für diese Erde ist. Das der Tod uns scheidet muss mich deshalb nicht belasten. Die Mormonen nutzen immer wieder diese rührseelige Argumentation, um die Ungerechtigkeit dieses Ehebündnisses anzuprangern.

Die ewige Ehe ist ne nette Idee, die eigentlich kein Mensch braucht. Da muss man aber auch erst mal drauf kommen als Ex-Mormone...:-)

zur Nachrichtenliste
auf diesen Beitrag antworten:

nicht möglich, da das maximale Themenalter erreicht wurde.

zur Nachrichtenliste
das Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge in diesem Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge außerhalb dieses Themengebietes: zur Nachrichtenliste
zurück
www.mormonentum.de