Das Exmo-Diskussionsforum

Beitrag 38 von 94 Beiträgen.
Seite erstellt am 16.4.24 um 16:02 Uhr
zur Nachrichtenliste
der Beitrag:
Verfasser: Amias
Datum: Montag, den 4. Juli 2005, um 22:00 Uhr
Betrifft: Welche Fragen darf ich stellen?

> Die Frage ist: Was will ich? Ich will die Ewige Ehe. Darf ich das wollen? Ja! Gibt es in der Heiligen Schrift Stellen, die mir das explicit verbieten? Nein! Gibt es Stellen, die mich in meinem Wunsch bestätigen können? Ja! Siehe oben.

Aber welche Frage darf ich nun stellen? In der gesammten Bibel wird die "Ewige Ehe" in keinster Weise angesprochen, geschweige denn behandelt. Daher bin ich gar nicht berechtigt eine Frage zu stellen, die gar nicht Thema einer Schrift ist, um anschließend zu behaupten, dass es mir nicht explizit verboten wird.
Ich könnte mich schließlich auch Fragen, ob mir im Himmel eine Ferrari und eine Villa zusteht, da mir dies ja auch nicht explizit verboten wird, da von Ferrari und Villa nicht die Rede ist.

> Welchen Sinn macht es, Mann und Frau als Abbild Gottes zu schaffen, wenn Gott nur ein Mann ist? Und wenn Gott sozusagen eine Frau hat, mit der er vollends eins ist, wie könnte ihr Zusammenleben dann aussehen?

Wo steht geschrieben, dass Gott ein Mann ist? Und wo steht geschrieben, dass Gott eine Frau hat?
Zu behaupten, dass Gott deshalb ein Mann ist, weil er Adam nach seinem Abbild schuf, muss gar nichts über die geschlechtige Komponente Aussagen.
Bedenke, dass Adam nicht als Mann, sondern als Mensch erschaffen wurde. Der Mann definiert sich nur über die Frau, genauso wie sich "schlecht" über "gut" definieren lässt.
Daher müssen wir sagen, dass Adam erst dann zum Mann wurde, als Gott Eva schuf.

zur Nachrichtenliste
auf diesen Beitrag antworten:

nicht möglich, da das maximale Themenalter erreicht wurde.

zur Nachrichtenliste
das Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge in diesem Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge außerhalb dieses Themengebietes: zur Nachrichtenliste
zurück
www.mormonentum.de