Das Exmo-Diskussionsforum

Beitrag 5 von 94 Beiträgen.
Seite erstellt am 16.4.24 um 16:13 Uhr
zur Nachrichtenliste
der Beitrag:
Verfasser: Kohelet83
Datum: Sonntag, den 3. Juli 2005, um 9:37 Uhr
Betrifft: Ja, aber wirklich die "ganze" Bibel

Man kann nicht sagen, dass Jesus und Paulus die Familie ablehnen. Das stimmt einfach aus dem Gesamtkontext der Bibel nicht. Ich denke, dass Jesus und Paulus in der Naherwartung lebten. Vor allem zur Zeit des Paulus glaubte man, dass die Wiederkehr Christi unmittelbar bevorsteht, daher ist es nicht verwunderlich, dass er die zölibatäre Lebensform höherstellt, wobei selbst das umstritten ist, immerhin lehnt er die Ehe ja nicht ab, er bezeichnet sie vielmehr als "gut".
Damit wären wir ja wieder beim Thema. Da man selbst damals ahnte, dass das Himmelreich nicht aus drei Teilen besteht, und man dort eigentlich alles in allem so weiterlebt, wie auf Erden (Stichwort: Zeugung von Geistkindern, ewige Ehe etc.) war es für die damaligen Menschen klar, dass, wenn die Parusie Christi unmittelbar bevorsteht, es es nicht nötig ist zu heiraten, da diese Verbindung vermutlich nur für kurze Zeit bestehen würde und dann durch das Kommen des Gottesreiches obsolet werden würde. Man wollte mit dieser "besseren" Handlung als der Ehe, nämlich der Ehelosigkeit darauf hinweisen, dass man die Zeit die einem noch auf Erden zur Verfügung steht, besser nutzen soll, indem man sich ganz auf den erhöhten Christus und den Vater konzentriert.

zur Nachrichtenliste
auf diesen Beitrag antworten:

nicht möglich, da das maximale Themenalter erreicht wurde.

zur Nachrichtenliste
das Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge in diesem Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge außerhalb dieses Themengebietes: zur Nachrichtenliste
zurück
www.mormonentum.de