Das Exmo-Diskussionsforum

Beitrag 7 von 40 Beiträgen.
Seite erstellt am 25.6.22 um 22:05 Uhr
zur Nachrichtenliste
der Beitrag:
Verfasser: Nyu
Datum: Samstag, den 29. November 2003, um 9:18 Uhr
Betrifft: Satans Engel

unser derzeitiger Bischof kommt auch aus Denver. Er ist zwar deutschstämmig aber wurde in Denver bekehrt und hat dort auch eine sehr strenge Mormonin geheiratet ("Nein, Du darfst ihm nicht diese Diskette geben, es ist doch Sonntag").

Die Geschichten, die Du da über Teufel und Engel und sonstige Dinge erzählst sind, wie Du selber schon erkannt hast, absolut grenzwertig. Eine Gänsehaut habe ich aber bekommen, als Du erwähnt hast, wie Du Dich selber im Spiegel im celestialen Raum gesehen hast. Nichts schockiert mich so sehr, wie ganz subtile aber bizarre Veränderungen der Realität zu einem Zerrbild. Daran erinnert mich das da.
Wir hatten früher, als ich noch im Pfahl Hamburg gewohnt habe, und auch jetzt wieder (in Frankfurt) immer Tempelwochen. Das heisst, dass wir Montags von Bremen nach Frankfurt gefahren sind und dann am Samstag abend erst wieder gekommen waren, um dann am Sonntag in den Kirchenversammlungen zu berichten, auf welcher Wolke wir schwebten. Wenn Du so eine ganze Woche im Tempel warst und mit diesen ganzen alten Leuten da am Vorhang gestanden hattest und Sessionen machtest und bestimmt hunderte von Male die Vorverordnungen an anderen vollzogen hattest usw., dann warst Du einfach irgendwann - spätestens am Donnerstag - auf einer anderen Bewusstseinsebene. Wenn man das erträgt, dann ist das eigentlich nicht mal schlecht. Viele Religionen und Weltanschauungen haben so einen "Berg des Herrn" auf den sie sich meditativ zurückziehen. Man kann natürlich auch gerne den Jakobsweg durch ganz Europa bis Santiago de Campostella (?) beschreiten. Das ist eine reinigende Erfahrung für Manche. Klar, manch einer knallt dann auch durch und muss die Notbremse ziehen. Einige Buddhisten praktizieren eine Form von Meditation in der sie sich einige Tage in eine Dunkelkammer einsperren und im Lotussitz meditieren und meditieren und meditieren und meditieren.... Viele flippen dann aus, andere lernen so aber sogar vielleicht, ihren Körper zu verlassen und haben ausserkörperliche Erfahrungen und behalten ihren Verstand.
 
Aber wenn Dir das zu viel wurde und Du bei Dir feststellst, dass Du damit einfach nichts mehr zu tun haben willst, dann mache Dir klar, dass das okay sein muss und dass Deine Erfahrungen normal sind. Nicht Du bist an irgendetwas schuld. Schuldig machen sich aber jene, die Dich zu einer Verirrten des Teufels machen wollen.
 
Versuche es auch ein bischen mit Humor zu nehmen.
Weisst Du was. Ich geb´ Dir jetzt mal ein bischen Humor. In einem anderen Thread.....
Das wird lustig.

liebe Grüsse nach Usa.
Henning

zur Nachrichtenliste
auf diesen Beitrag antworten:

nicht möglich, da das maximale Themenalter erreicht wurde.

zur Nachrichtenliste
das Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge in diesem Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge außerhalb dieses Themengebietes: zur Nachrichtenliste
zurück
www.mormonentum.de