Das Exmo-Diskussionsforum

Beitrag 17 von 40 Beiträgen.
Seite erstellt am 28.6.22 um 21:09 Uhr
zur Nachrichtenliste
der Beitrag:
Verfasser: Dominique
Datum: Montag, den 1. Dezember 2003, um 19:47 Uhr
Betrifft: Gespraech

Vielen, vielen Dank fuer all Eure Beitraege. (auch Kasina’s)
Ich wuenschte ich haette sie vor dem Gespraech gelesen!!!
Elvira, SvenB...ich machte natuerlich den Fehler ins Buero des Bischofs zu gehen...
Naja, jedenfalls, war der Bischof jetzt doch nicht dabei, sondern nur seine beiden Ratgeber.
Einer ist Zahnarzt und der andere ist ANWALT...yeah!!
So verlief die "Diskussion" auch entsprechend...
Sie waren sehr angespannt, sehr agressiv und ich musste alle Kraft sammeln um vor ihnen zu sitzen und ihnen mein Herz auszuschuetten. Ich bin extrem enttaeuscht! Ich sass da, erklaerte ihnen, dass ich in eine Freikirche gehen will, dass ich Probleme mit dem Mormonismus habe, die unloesbar sind und dass ich nie wieder zur Kirche komme!!!!
Es war als spraeche ich gegen eine Wand. Mir wurden nur Argumente geliefert und immer wieder wurde ich gefragt, ob ich gebetet haette. Als ich ihnen sagte, dass ich nicht nur gebetet haette, sondern dass ich auch eines Tages das ueberwaeltigende Gefuehl hatte mir den Garment fuer immer auszuziehen, weil ich sonst gegen alle Vernunft und sogar gegen Gottes Willen verstossen wuerde, machten sie nur eine abwerfende Handbewegung und sagten mir, ich haette nicht Gottes Antwort bekommen (dann Satans?) und ich solle noch weiter beten...
Ich erzaehlte ihnen dann die ganzen Sachen von wegen Kirchengeschichte (Smiths Hut und Stein anstatt den Platten, Sachen die Brigham Young gesagt hatte usw) und der Zahnarzt bekam glasige Augen und war auf einmal ganz ruhig. Nicht so der Anwalt, der naemlich ploetzlich mehr oder weniger anfing "seine Stimme zu erheben" und wieder wurde mir gesagt, dass die Kirche mich nicht aufgeben wuerde und dass ich weiterhin "befreundet" wuerde.
Ich dachte, dass ich jetzt nur mit dickeren Geschuetzen auffahren koennte und sagte ihnen ins Gesicht, dass ich die Lehren der Kirche a la: Jesus polygam, keine Jungfrauengeburt und das Goetterwerden als "Blasphemie" empfinde.
Ich dachte: "that will do it"...aber wieder, nein, wieder: "wir lassen Dich nicht gehen, bete noch weiter", usw...
Die hoeren mir nicht zu, ich kriege momentan 3 Anrufe pro Tag und E-Mails von ihnen und ich sehe mich gezwungen, mich auf die No Contact Liste setzen zu lassen. Ich kann nicht verstehen, dass die mein "Verlassen der Kirche" so ueberhaupt nicht annehmen, sondern mich hier mit eiserner Hand festhalten wollen. Mein Mann hat mich gebeten, nicht auszutreten, wegen seiner Familie und ich glaube, er hat Angst, dass wir nach dem Tod nicht zusammen sein koennen.
Nun, meine Hoffnungen auf Exkommunizierung waren wohl vergeblich...Am Dienstag muss ich dem Bischof meinen Tempelschein aushaendigen. "Mit dem groessten Vergnuegen!!!!"
Etwas Lustiges das passiert ist: Ich wollte sie fragen: "Will I be excommunicated?" Anstattdessen fragte ich sie: "Will I be executed?" Ich habe da wohl was mit der "fruehen Kirche" verwechselt.

zur Nachrichtenliste
auf diesen Beitrag antworten:

nicht möglich, da das maximale Themenalter erreicht wurde.

zur Nachrichtenliste
das Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge in diesem Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge außerhalb dieses Themengebietes: zur Nachrichtenliste
zurück
www.mormonentum.de