Das Exmo-Diskussionsforum

Beitrag 8 von 44 Beiträgen.
Seite erstellt am 8.12.22 um 3:05 Uhr
zur Nachrichtenliste
der Beitrag:
Verfasser: Trzoska
Datum: Sonntag, den 29. November 2009, um 4:23 Uhr
Betrifft: Gemein ist,...

dass man vonseiten der HLT-Kirche bemüht ist, das Paar und eben die ganze Familie auseinander zu reißen, wenn sie merken, dass eine Rückgewinnung zwecklos ist. Sie versuchen es mit Verkupplungen und Scheidungsempfehlungen. Viele angesehene, verheiratete HLT-Männer denken auf einmal, die Frau eines Abtrünnigen wäre Freiwild und beginnen dann, mit unmoralischen Angeboten ("Muss ja keiner erfahren; wenn du nichts sagst, ich sag auch nichts.").  Diese Punkte brachten schließlich meine Frau von der Kirche weg - eben die ganze Heuchelei, nachdem sie hinter die Kulissen schauen konnte. Sie kann sich diese Heuchelei nicht mehr mit angucken. Sie kann es nicht ertragen, diese Möchtegern-Ehebrecher ihr heiliges Zeugnis geben zu hören, und dieses ganze heilige Getue. Ich weiß von drei Priestertumträgern in der hiesigen Gemeinde, die sich nicht scheuen, obwohl verheiratet, gesiegelt, anderen Schürzen nachzustellen ("Kommst du vorbei, meine Frau ist nicht da?"). Ich bin stiller Zeuge solcher Annäherungsversuche. In der Kirche spielen sie die ehrenwerten Priestertumsträger, und wem würde man glauben, wenn man es aufs Tablett bringen würde? Nicht dem Abtrünnigen und seiner infizierten Frau! Inzwischen ist der Mantel, der die Sünden der Unkeuschheit zudeckt, in der Kirche sehr groß geworden, weil die Führer selber Dreck am Stecken haben und ihn vertuschen; der Schein muss gewahrt werden; nur beim Kleinen rollen die Köpfe. Man schaue nur in die Priestertumsrichtlinien für die Führer. Das Maß der "Strafe" hängt davon ab, wie sehr die Übertretung bekannt geworden ist. Der Ehrliche verliert seinen Kopf, der Heuchler behält ihn.
Der "Herr" hat die Kontrolle über "Seine" Kirche verloren, er ist ein schwacher Führer - oder wartet er nur ab, bis sich genügend Kohlen auf den Häuptern angesammelt haben, um sie dann anzuzünden? Nein - Monson ist der jetzige "Herr", der über die getünchten Gräber regiert, da ist kein Gott, außer der des Mammons, der sich mit dem Zehntenopfer beschwichtigen lässt.

zur Nachrichtenliste
auf diesen Beitrag antworten:

nicht möglich, da das maximale Themenalter erreicht wurde.

zur Nachrichtenliste
das Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge in diesem Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge außerhalb dieses Themengebietes: zur Nachrichtenliste
zurück
www.mormonentum.de