Das Exmo-Diskussionsforum

Beitrag 23 von 38
zum Thema Mal ueber den Zaun geblickt...
Seite erstellt am 20.4.24 um 18:47 Uhr
zur Nachrichtenliste
der Beitrag:
Verfasser: Thomas
Datum: Freitag, den 21. Dezember 2001, um 12:08 Uhr
Betrifft: Demut in allen Bereichen notwenig...

>Der unbedingte Glaube an Physik, Wissenschaft und Atheismus ist auch ein Glaube,<

Kann auch sein, ist aber dann nicht, wenn man alle Kenntnisse und Annahmen in den Bereich der Modelle und Thoerien stellt. Ehrliche Physiker tun dies. Diese Gebilde koennen allerdings je nach Verifizierungsgrad hohe Wahrscheinlichkeiten besitzen, wie z.B. die Gesetze der Thermodynamik.

Und jetzt sage Du mir bitte, welcher religioes glaubende Mensch ist so demuetig und sagt: "Das was ich denke ist _nur_ ein Glaube, ein Denkmodell oder eine Theorie und nicht mehr". Ich habe solche Leute bis heute nicht gefunden. Ich wuerde aber gerne, denn vor ihnen wuerde ich den Hut ziehen.

>Worum es mir geht ; das konsequente und stete ankämpfen gegen Religion und das "in-die-Ecke-der-Dummheit" drängen wollende von religiösen Menschen ( gleich welcher Gattung ) kommt nicht gut rüber wenn man dem einen anderen Glauben gegenstellt.<

Genau das beabsichtige ich aber nicht. Ich weiss im Moment allerdings nicht, wie ich Dir anschaulicher erklaeren koennte. Ich denke darueber nach...

Vielleicht noch dies. Jeder natuerliche oder kosmische Prozess ist nur moeglich weil diesem Prozess Regeln gelten. Dies ist die Gesetzesmaessigkeit. Ob wir das erkennen oder nicht ist dabei irrelevant.

Vielleicht noch den Vergleich: Im 11.Jahrhundert gab’s eine Supernovae. Sie wurde von den Chinesen aufgezeichnet und heute erforschen die Astronomen den Ringnebel, das was von der Supernovae uebrig blieb.

Diese Supernovae, wie alle andern auch, funktionieren nach heute  einigermassen bekannten physikalischen Gesetzen, -vorsichtig ausgedruckt.

Das tut sie aber unabhaengig davon ob es uns gibt oder nicht.

Man weiss heute z.B., dass der groesste Teil der 92 natuerlichen Elemente im Verlauf einer Supernovae entsteht, aber das ist auch nur ein Bruchteil von dam was man noch wissen kann...

Wenn Du schon die religioese Kosmogonie (Weltentstehungslehre) ansprichst, denke bitte daran, diejenige die uns die juedisch/christliche Tradition vermittelt, ist nicht die einzige. Es gibt andere, - z.B. aus der vedischen Kultur mit vellig andern historischen und mentalen Wurzeln -, die andere Inhalte haben...

Gruss
      Thomas 

zur Nachrichtenliste
auf diesen Beitrag antworten:

nicht möglich, da es sich um einen Legacy-Beitrag handelt

zur Nachrichtenliste
das Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge in diesem Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge außerhalb dieses Themengebietes: zur Nachrichtenliste
zurück
www.mormonentum.de