Das Exmo-Diskussionsforum

Beitrag 11 von 15 Beiträgen.
Seite erstellt am 1.7.22 um 9:26 Uhr
zur Nachrichtenliste
der Beitrag:
Verfasser: Amias
Datum: Donnerstag, den 21. April 2005, um 21:26 Uhr
Betrifft: Die Antwort

> Wir beide hatten es ja schon mal mit Karl Heinz Deschner und Uta Ranke-Heinemann.:-) Also bei Deschner hätte ich Deinen Polemik Vorwurf locker gelten lassen und auch bei Uta Ranke-Heinemann hätte ich noch ein Auge zugedrückt und gesagt: na ja, manchmal kann sie der Versuchung nicht widerstehen. Aber Küng und polemisch, da fällt mir jetzt eigentlich kein Beispiel zu ein? Dir vielleicht?

Oh doch, das ist er. Vor allem in seinen Vorlesungen ist es doch meistens so, dass er gena das sagt, was im Umlauf der Medien ist.
Vor allem sein propagiertes "Dialog der Kulturen" löste sich in nichts auf, als er auf polemische Weise die amerikanische Regierung angriff und dem z.Z. beliebten Anti-Amerikanismus neuen auftrieb gab... das ist nur ein Beispiel

> Mit Deinen Vorstellungen über Kirche und Wahrheit hättest Du auch einen guten Mormonen abgegeben.

Das ist hier wohl so eine Art Standard-Satz für religiöse Menschen, die nicht eurer Meinung sind.

> Ich erinnere mich da lebhaft an eine Diskussion mit amerikanischen Mormonen zum Thema Ökumene. Und der Begriff  ’liberal’ war bei denen auch irgendwie nicht gerade positiv besetzt, die hatten es eher mit ’fundamental’.

Nun ich denke nicht so, aber wenn Liberalismus die Relativierung des uns überlieferten Glauben bedeutet, dann bin ich gegen den Liberalismus!

> Es gibt so viele Wahrheiten und so viele Kirchen auf dieser Welt......

Kirchen gibt es viele, die Wahrheit ist nur eine einzige...

zur Nachrichtenliste
auf diesen Beitrag antworten:

nicht möglich, da das maximale Themenalter erreicht wurde.

zur Nachrichtenliste
das Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge in diesem Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge außerhalb dieses Themengebietes: zur Nachrichtenliste
zurück
www.mormonentum.de