Das Exmo-Diskussionsforum

Beitrag 6 von 8
zum Thema Vielen Dank
Seite erstellt am 22.2.24 um 19:43 Uhr
zur Nachrichtenliste
der Beitrag:
Verfasser: Renate
Datum: Sonntag, den 24. Februar 2002, um 16:59 Uhr
Betrifft: Patrik kontra Dirona

Ich möchte hier eine Mail, die ich soeben erhalten habe, posten - und meine Antwort darauf:

Hallo Dirona,

leider ist Gunar verängstigt und läßt mich nicht an euerem Forum teilnehmen,
so antworte ich auf diesem

Wege. Du möchtest der "Cymru" Mut geben, dann frage ich mich, welchen Mut
bitte ? (!)

Dein Fehler und bei euch allen, den sog. selbsternannten "Exmos"liegt in der
fehlenden Konkretisierung.

Nehmen wir deine - mutende - Argumente:

Wie kann man behaupten, daß eine Hochzeit im Haus des Herrn, ist ein im
geistigen Sinne besondere Ort,

der mit Respekt betrachtet wird, der einzigartig auf dem gesamten Planeten
Erde ist, wo sich Menschen

nicht einer Vorstellung oder Erträumung hingeben, sondern real in dieser
Atmosphäre, SIE und ER

gemeinsam ein neuen Weg ebnen, es als nicht so persönlich und romantisch
deklarieren (?)

Ziehst du wohl z.B. den Wald oder irgend ein verrauchten Hotelraum vor ?

Eine Zeremonie hat immer etwas mit Symbolen zu tun und auch der Ort hat eine
große Bedeutung, aber die

"Dame" Dirona geht sogar so weit, daß Sie die Vorstellung einer Person so
durchsieht und mit ihrer

Verständnisfähigkeit den Wunsch einfach begräbt und versichert noch dazu, es
ist nicht so toll.

Eine in der Tat wirklich, sehr aufbauende und tolle Stütze !  einfach toll.

Die Dame steigert sich und schreibt als Argument mit folgende Raffinesse:

"Dem kannst du entgegenwirken - also den Wunsch zu begraben - wenn du die
Fakten kennenlernst".

Hinzu kommt, daß irgendwelche Fakten als schon sogar "eindeutig bewiesen"
sind und dies als Oberstütze

benutzt wird. WELCHE FAKTEN BITTE ? !!! Ich habe bis jetzt nur von Annahmen,
Vermutungen und Geschichten

gelesen, aber absolut nichts von konkreten Fakten !

Nenne mir den die Fakten, aber bei der Wahrheit bleiben, Lügen, Erdichtungen
und Annahmen sind keine

Fakten. Also wenn die Dame argumentative Fakten vorzulegen hat, dann lege
sie vor.

Patrik
Mfg

patrik.******@nefkom.net

Hallo Patrik,

>leider ist Gunar verängstigt und läßt mich nicht an euerem Forum teilnehmen, so antworte ich auf diesem Wege.

Gunar ist verängstigt? Weshalb gleich solches vermuten? Leiden wir unter einem Anflug von Größenwahn oder Verfolgungswahn? Keine Panik, das ist normal für LDS, weil leider eine Folge der Indoktrination. ;-)  Ansonsten würde ich dir raten, es einfach nochmals zu probieren. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass Gunar Angst vor dir hat.

>Du möchtest der "Cymru" Mut geben, dann frage ich mich, welchen Mut bitte ? (!)

Nochmals durchlesen und es wird auch dir bewusst werden welchen Mut ich meinte.;-)

>Dein Fehler und bei euch allen, den sog. selbsternannten "Exmos"liegt in der fehlenden Konkretisierung.

Selbsternannte Exmos???  Wenn man kein Mo mehr ist, ist man doch eigentlich ein Exmo, oder siehst du das anders?

>Wie kann man behaupten, daß eine Hochzeit im Haus des Herrn, ist ein im geistigen Sinne besondere Ort, der mit Respekt betrachtet wird, der einzigartig auf dem gesamten Planeten Erde ist, wo sich Menschen nicht einer Vorstellung oder Erträumung hingeben, sondern real in dieser Atmosphäre,

Das ist eine Frage der Sichtweise. Was für dich etwas Einzigartiges ist, muss für andere noch lange nicht die gleiche Bedeutung haben. Schon mal was von Toleranz gehört? Verständnis für die Gefühle und Prioritäten anderer Menschen? Wenn deine Antwort darauf "nein" lautet, brauchen wir gar nicht erst weiterzusprechen. Dann gäbe es nämlich keine Basis für ein vernünftiges Gespräch.

>SIE und ER gemeinsam ein neuen Weg ebnen, es als nicht so persönlich und romantisch deklarieren (?) Ziehst du wohl z.B. den Wald oder irgend ein verrauchten Hotelraum vor ?

Hm ... wie wäre es mit einem Ort an dem sich  ALLE  Mitglieder und Freunde der betroffenen Familien gemeinsam - ohne erst ob ihrer "Würdigkeit" geprüft - zusammen an diesem ganz besonderen Erlebnis erfreuen können?

>Eine Zeremonie hat immer etwas mit Symbolen zu tun und auch der Ort hat eine große Bedeutung, aber die "Dame" Dirona geht sogar so weit, daß Sie die Vorstellung einer Person so durchsieht und mit ihrer Verständnisfähigkeit den Wunsch einfach begräbt und versichert noch dazu, es ist nicht so toll.

Ich fände es absolut nicht so toll, wenn die Hälfte meiner Freunde oder meiner Familien bei meiner Hochzeit vor dem Tempel warten müsste bis die Zeremonie vorbei ist, nur weil sie nicht die "Würdigkeit" besitzen dabei anwesend zu sein.

> Eine in der Tat wirklich, sehr aufbauende und tolle Stütze !  einfach toll.

Ich sehe es eher als Erkennung der Tatsachen, weniger als Stütze. Ausserdem wozu stützen? Stützen muss man Strauchelnde, Schwache, Kranke. Wenn Religion krank und schwach macht und einem straucheln lässt, wäre es sehr falsch diese Kranken wieder in die Arme dieser Religion zurückzuführen. Es wäre nicht nur falsch, es wäre verbrecherisch.

>Die Dame steigert sich und schreibt als Argument mit folgende Raffinesse:

Steigerte ich mich? Vielen Dank für diese Beurteilung.;-)

>"Dem kannst du entgegenwirken - also den Wunsch zu begraben - wenn du die Fakten kennenlernst". Hinzu kommt, daß irgendwelche Fakten als schon sogar "eindeutig bewiesen"sind

Fakten sind an und für sich immer bewiesen. Kann aber sein, dass du das noch nicht wusstest. Man kann aber jederzeit dazulernen.;-)

>und dies als Oberstütze benutzt wird. WELCHE FAKTEN BITTE ? !!! Ich habe bis jetzt nur von Annahmen, Vermutungen und Geschichten gelesen, aber absolut nichts von konkreten Fakten !

Das ist dein Problem. Da du aber zur Zeit leicht verwirrt und aufgeregt erscheinst - mein Eindruck nach deinen Argumentationen - wäre vielleicht einmal oder zweimal tief durchatmen und dann erneutes Versuchen angebracht? Die Fakten liegen vor deiner Nase.;-)

>Nenne mir den die Fakten, aber bei der Wahrheit bleiben, Lügen, Erdichtungen und Annahmen sind keine Fakten. Also wenn die Dame argumentative Fakten vorzulegen hat, dann lege sie vor.

Es ist nicht meine Aufgabe dir Fakten vorzulegen. Sie liegen, wie gesagt, vor dir. Lesen, nachforschen, Zusammenhänge erkennen, das sind die Werkzeuge mit denen auch du die Fakten erkennen wirst. Ob du sie annimmst ist deine Sache. Manche bevorzugen die "Vogel-Strauss-Politik". Zur Erklärung: Kopf ganz tief in den Sand vergraben, damit man ja nichts sieht, was dem Glauben, der Illusion gefährlich werden könnte. Oder die berühmte Methode der drei Affen: >b>Nichts sehen, nichts hören, nichts sprechen kann auch hilfreich sein, sich seine Illusionen zu erhalten, sich selbst zu belügen.

MfG
Dirona

zur Nachrichtenliste
auf diesen Beitrag antworten:

nicht möglich, da es sich um einen Legacy-Beitrag handelt

zur Nachrichtenliste
das Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge in diesem Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge außerhalb dieses Themengebietes: zur Nachrichtenliste
zurück
www.mormonentum.de