Das Exmo-Diskussionsforum

Erster Beitrag von 6 Beiträgen.
Seite erstellt am 5.12.22 um 12:03 Uhr
zur Nachrichtenliste
der Beitrag:
Verfasser: Nyu
Datum: Samstag, den 30. April 2005, um 13:21 Uhr
Betrifft: Du erkennst, dass Du in einem Kult gefangen bist, wenn...

wiedermal nur ein Bericht einer Einzelperson. Einer von vielen. Ich hatte gestern mit meiner Frau darüber gesprochen, da ich diesen Beitrag für so bezeichnend hielt, sie will ihn lesen. Ich gebe es mir also mal wieder als Übersetzer und bringe ihren Beitrag ins Deutsche, damit auch die Landbevölkerung unter den Mitlesern was davon hat;-)

Der Autor betitelt seinen Artikel mit "Du erkennst, dass Du in einem Kult gefangen bist, wenn..."

- Du drückst diese Seite (exmormon.org) weg, jedesmal wenn jemand aus Deiner Familie den Raum betritt
- Du hast Angst davor, dass Deine Ehefrau Dich dabei erwischt, wenn Du diese Internetseite aufsuchst
- Du hast Angst davor, mit Deinen Lieben über die Dinge zu sprechen, die Dir bezüglich Deiner religiösen Ansichten Sorgen bereiten
- Du scheust davor zurück, Kaffee oder Eistee zu trinken, weil Dir Dein ganzes Leben eingetrichtert wurde, dass es schlecht für Dich ist
- Du fürchtest, dass ein Mormone Dich dabei erwischen könnte, wie Du Dir bei Barnes & Noble einen Frappuccino bestellst oder einen MooLatte bei Deinem DQ in der Nachbarschaft oder ein Nestea Getränk in der Tankstelle; sie werden Dich wohl nicht nur für einen Schwächling halten, sondern für einen Sünder, der einen Tritt verdient
- Deine Tochter wird von einer ihrer Über-Nazi TBM-Freunde auf dem Weg von der Schule nach Hause zurechtgewiesen, weil sie eine Dose Dr. Pepper trinkt
- Deine Frau trägt schon seit ihrer Highschoolzeit zwei Paar Ohrringe, bis sie plötzlich, aus dem Nichts heraus, von ihrem Pfahlpräsidenten in der Lobby und Anwesenheit vieler Leute "freundlich zurechtgewiesen" wird, weil sie mehr als nur ein Paar Ohrringe trägt
- Deine Frau hört plötzlich auf, ihre diamantenen Ohrringe zu tragen, die Du ihr zu Eurem  5. Hochzeitstag geschenkt hast, weil Dein Pfahlpräsident ihr mitgeteilt hat, dass die inakzeptabel seien
- Du und Deine Familie (und auch einige andere, die der Aufforderung der Chorleitung gefolgt sind), stehen wärend einer Gemeindekonferenz auf, um ein Lied aus dem Gesamnbuch zu singen, das zuvor auch als "bitte-aufstehen-Lied" angekündigt worden war - nur um unmittelbar draufhin von der Kanzel herab vom Pfahlpräsidenten vor Deiner Familie und Geschwistern der Gemeinde aufs Schärfste dafür zurechtgewiesen zu werden, nicht seiner beschissenen Aufforderung gefolgt zu sein: "Brüder und Schwestern, Sie stehen, wenn ich stehe und Sie stehen nicht, wenn ich nicht stehe"
- Du sorgst Dich darum, was andere von Dir denken, wenn Du ab und zu "schlechte" Sprache (ein Schimpfwort) verwendest
- Du wirst sichtbar verärgert über den Pfahlpräsidenten für die komplett unangebrachten, unhöflichen, selbstgefälligen, selbstgerechten, arroganten und gänzlich idiotischen Aussagen, die seinem Munde entspringen
- Du wirst vom Ratgeber des Pfahlpräsidenten streng ermahnt, "vorsichtig" zu sein, Dich im Hauptstudium an der Uni auf nicht zu viel "säkuläres Wissen" zu fokussieren oder Dir anzueignen
- Du kannst manche der saudummen Bemerkungen einfach nicht glauben, die manche Leute in Führungspositionen Dir in Dein Gesicht sagen
- Du findest vermehrt heraus, dass die Dinge, die Dir in der Kirche begebracht worden sind, Schönfärbungen waren
- Du findest allmählig heraus, dass die schöngefärbten Lehren, die Du gelernt hast, tatsächlich einige der schändlichsten und widerwärtigsten Handlungen und Pläne verschleiern, die je von Menschen zusammengerührt wurden
- Du stellst fest, dass diese angeblichen "offenbarten" Lehren, die Dir in der Kirche beigebracht wurden, von zahlreichen heidnischen und nicht-heidnischen Quellen plagiarisiert, geborgt oder gestolen sind
- Du hast das Gefühl, dass Du Dein Gehirn jedesmal an der Tür abgibst, wenn Du die Kirche besuchst
- Du scheust Dich davor, in der Kirche etwas zu sagen und den Führern zu widersprechen, egal wie absurd das, was gesagt wird auch ist
- In den "heiligen" Tempeln wird Dir gesagt: "neige Dein Haupt und sage Ja" und wenn Du das tust, stimmst Du damit groteskesten Dingen zu
- Du möchtest unbedingt mit jemandem über die Dinge sprechen, die Du im Tempel gelernt hast, erhältst dazu aber keine Gelegenheit, weil 1. Du entweder gerade dann aus dem celestialen Raum gescheucht wirst, wenn Du eine Diskussion über genau dieses Thema beginnen möchtest oder 2. Du ausserhalb des Tempels bist und jedesmal, wenn Du das Thema ansprechen willst, jemand Dir sagt "ausserhalb des Tempels reden wir nicht über diese heiligen Dinge"
- Du erkennst, dass Dich Dein religiöses Glaubenssystem mehr und mehr auslaugt
- Du fühlst Dich ziemlich verdammt rechtschaffen, wenn Du es alleine durch den Vorhang des Tempels geschafft hast
- Du fühlst Dich super-duper rechtschaffen, wenn man Dich auf der anderen Seite dieses Vorhangs des Tempels stehen lässt, um Deinen Freunden und Familie super-geheime Handschläge zu geben oder diese von ihnen zu empfangen
- Du kaufst Dir eines Tages eine Kopie des Buches "Duncan´s Ritual" bei Books-a-Million und stellst plötzlich fest, dass diese super-geheimen Tempelhandschläge, Zeichen und Strafen die Du versprochen hast, niemals zu verraten oder zu offenbaren bis aufs kleinste Detail identisch sind mit den Freimaurerriten schottischer Tradition, sogar bis zum verschrenken des kleinen Fingers
- Du fragst den Pfahlpräsidenten in Deinem jährlichen Tempelinterview "Was ist eigentlich der wirkliche Zweck des Tempels" und erhältst als Antwort ein Zitat von Brigham Young (welches Du zu diesem Zeitpunkt sicherlich schon einige hundert Male gehört hast): "um alle [super-geheimen] Zeichen, Kennzeichen zu erhalten und diese dann den Engeln zu geben, die als Wächter aufgestellt sind, den Weg in den Himmel zu bewachen" und fragst Dich dann, ob der Pfahlpräsident 1. seinen Verstand verloren hat oder 2 er niemals einen hatte.
- Du trägst weiterhin das Garment, obwohl Dir mitgeteilt wurde, dass Du unwürdig bist, es zu tragen, weil Du nach 20 Jahren des Garment tragens das Gefühl hast, dass alles andere sich auf Deiner Haut absolut merkwürdig anfühlt und Du übrigens auch überhaupt nicht herausfinden kannst, welche Grösse Du eigentlich trägst, geschweige denn wo und wie man die Unterwäsche kauft, die normale Menschen tragen und die Du eigentlich tragen solltest
- Deine Freunde weigern sich, einen "R-rated" film anzuschauen, weil sie befürchten, dass sie vom Geist des Teufels besessen werden könnten
- Du hast Angst davor, Deinen Termin für die Zahlung des Zehnten zu verpassen, weil der Bischof das dann früher oder später herausfinden könnte
- Du hast Angst davor, dem Bischof die Wahrheit zu sagen und zu versuchen, Dich zu rechtfertigen
- Du versuchst, Dich durch klevere und täuschende Entschuldigungen zu rechtfertigen
- Eines Tages sagst Du dem Bischof in einem Zehntenausgleichsgespräch dann doch die Wahrheit, nämlich, dass Du tatsächlich ein Teilzehntenzahler bist und er daraufhin die unglaublich unsensible Aussage irgendeines toten Propheten zitiert: "das Zahlen eines Teilzehnten ist nicht besser als überhaupt keinen Zehnten zu zahlen" woraufhin Du dem Bischof sagst: "Nun, in dem Fall Bischof, kann ich eine Rückzahlung bekommen?"
- Dir wird von diesem bevollmächtigten Repräsentanten und finanziellem Treuhänder dieser besonderen religiösen und angeblich wohltätigen Organisation gesagt, dass Deine mehrere tausend Dollar grosse Geldspende, die Du dieses Jahr getätigt hast, nicht nur nicht geschätzt wurde, sondern, um dem noch eins drauf zu setzen, wird Dir ein schlechtes Gewissen eingeredet dafür, dass Du nicht noch mehr gibst und Dich anpasst
- Irgendeine gehirnlose Drone von einem Bischof nimmt Dein schwerverdientes Geld und slam-dunkt dann Deinen Stolz und Deine Würde in den Mülleimer
- Du schwörst Dir diese Organision niemals wieder auch nur einen einzigen Dollar Spende zu geben, die das ganze Leben Geld aus ihren Mitgliedern saugt
- Wegen Deiner Sorgen tut Dir Dein Kopf weh, so dass Du regelmässig Tylenol einnimmst
- Du nimmst Xanax gegen Deine sich steigernde kognitive Dissonanz
- Du nimmst Wellbutrin, um die sich verteifende Depression in den Griff zu kriegen, die von Gott weiss woher kommt
- Du hast Angst davor, Deinem besten Freund mitzuteilen, dass Du nicht mehr länger alles akzeptieren kannst, was man Dir über Gott und Religion gesagt hat, weil Du beürchtest, er könnte sich hinter Deinem Rücken in eine Ratte verwandeln
- Du spürst eine Anspannung jedes Mal da eine Deiner Töchter im Teenageralter einen Geburtstag feiert, weil der Bischof oder einer seiner treuen Ratgeber sie ohne Dein Wissen auf ein Interview ansprechen könnte
- Dir wird mitgeteilt, dass Deine Tochter im Teenageralter vom Bischof alleine interviewt wird, d.h. ohne die Anwesenheit eines Elternteils, oder gar nicht
- Du hast Angst, dass der Bischof den Kopf Deines 12 Jahre alten Jungen komplett versauen wird, weil Dein Sohn zu ehrlich und zu unschuldig ist und Du findest leider diese Furcht bestätigt, weil Dein Kind als Ergebnis für unwürdig befunden wird das Abendmahl auszuteilen, weil er zugegeben hat "Selbstschä(n)digung" zu betreiben (Was für ein krankes Individuum bezeichnet einen so natürlichen Vorgang auf diese Weise, sag mir das bitte mal einer)
- Du ziehst tatsächlich in Betracht, Deinen Kindern zu Raten, einfach in Interviews zu lügen, wenn das notwendig sein sollte
- Du beschliesst einfach eines Tages, dass eine Organisation, die in der heutigen Zeit solche gestörten, teuflischen und absurden Gedanken, Verhaltensweisen und Bedingungen von seiner Mitgliedschaft fordert, so ziemlich jeden Bezug zur Realität verloren haben muss und der Unschuldigkeit von Kindern und der Intelligenz und der Integrität von Erwachsenen auflauert und sich als Institution Gottes darstellt, wenn tatsächlich das genaue Gegenteil der Fall ist
- Es macht Dich krank, wenn Du darüber nachdenkst, welchen spirituellen, emotionalen, intellektuellen und physischen Missbrauch an guten Menschen angerichtet worden ist, die Du seit Jahren kennst
- Du kannst Nachts einfach nicht schlafen, weil Du immer wieder über die selben Dinge nachdenken musst
- Du hast Angst davor, Deinen Verwandten zu sagen, dass Du diesen Kirchenmist einfach nicht mehr hinnehmen kannst
- Du scheust davor zurück, deinen Schwager zu dem "R-rated" Film einzuladen, weil Du befürchtest, dass man Dich mal wieder zurechtweisen wird
- Es ist Dir unmöglich, einen auch nur entfernten Verwandten zu finden, mit dem Du reden kannst, der Dir wirklich zuhört und der versuchen wird, Dich zu verstehen, ohne Dich mal wieder aufzufordern zu fasten und zu beten
- Du bist letztlich dazu verdammt, Dich ruhig zu verhalten und bist genötigt, Deine innersten Gefühle mit komplett fremden Menschen in einem Internetforum zu teilen
- Du hast Angst davor, Dich ehrlich und offen auf diesem Forum zu beteiligen, weil Du befürchtest, dass jemand in Deiner Nachbarschaft Dich sieht und zwei und zwei zusammenzählt
- Du hast Angst davor, dass wenn tatsächlich jemand zwei und zwei zusammenzählen sollte, man Dich als Abgefallenen bezeichnen wird und Dein Leben sogar noch herausfordernder werden könnte
- Du befürchtest, dass wenn man Dich als Abgefallenen" bezeichnen würde, Du tatsächlich einige Deiner sogenannten Freunde verlieren könntest
- Du hast Angst davor, dass Menschen, die Dir einmal freundlich gesonnen waren, eines Tages in die andere Richtung gehen könnten, wenn sie Dich im Gang bei Wal-Mart sehen oder in die andere Richtung schauen, wenn Du Deine Kinder zur Schule bringst
- Du befürchtest, dass Deine Kinder von ihren derzeitigen Freunden gemieden werden, weil ihnen ihre Eltern sagen, dass sie sich von den Kindern von "bösen Abgefallenen" fernhalten sollen
- Du hast letztlich einfach genug und machst einfach Schluss, ohne Reue mit einem Herz voller Dankbarkeit für Familie und Freunde hier zu Hause und im Forum und das Universum, für einen Überfluss an Gnade, Freude, Liebe, Wissen, Licht und Erkenntnis
- Du bringst endlich den Mut auf zu sagen, was Du hier schon vor langer Zeit hättest sagen sollen, am Anfang, vor 3 Jahren:

Hallo, ich heiße ... und ich bin Mormone.

zur Nachrichtenliste
auf diesen Beitrag antworten:

nicht möglich, da das maximale Themenalter erreicht wurde.

zur Nachrichtenliste
das Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge in diesem Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge außerhalb dieses Themengebietes: zur Nachrichtenliste
zurück
www.mormonentum.de