Das Exmo-Diskussionsforum

Beitrag 3 von 5 Beiträgen.
Seite erstellt am 1.7.22 um 12:36 Uhr
zur Nachrichtenliste
der Beitrag:
Verfasser: Hexe
Datum: Donnerstag, den 27. November 2003, um 0:46 Uhr
Betrifft: Als Gott den Fundi erschuf

Lieber Kasina,

< also ich muss dich enttäuschen und wirklich sagen das ich keine homosexuellen tendenzen habe>

Das muss Dir nicht leid tun, jeder hat sein Päckchen zu tragen, auch Du! Kann halt nicht jeder homosexuell sein oder dazu stehen! Aber wenn Du wissen willst, ob etwas gut oder schlecht ist, musst du es erst einmal ausprobieren! Nicht unbedingt real, aber zumindest im Gedanken durchspielen.

< über jeden meiner beiträge habe ich mit meiner frau geredet und sie selber hat mir auch Tipps gegeben auch habe ich in einem rein chritlichem (nix hlt) forum darüber geredet ob diese beiden seiten : homosexualität und christentum zusammenpassen und der tenor war NEIN>

Nun, wenn Du einen Arzt fragt, wird er eine Meinung vertreten, und fragst Du mehrere, wirst Du unterschiedliche Meinungen hören. Es gibt unterschiedliche Richtungen im Christentum! Von konservativ bis liberal, von fundamentalistisch bis zur Gay Christian Church, und wenn Du nur Fundis fragst, wirst Du auch nur „Fundi- Antworten erhalten, die nichts von dem wissen wollen, was selbst einige erzkatholische Bibelexegeten, denen Du weder Frauenfreundlichkeit noch homophile Tendenzen nachsagen kannst, sagen: Die Verurteilung homosexueller Menschen muss im Kontext der Zeit und der Umstände betrachtet werden!
Ich habe vor einiger Zeit mal von einer Bekannten einen Artikel über „Bibel und Homosexualität“ bekommen, den ich Dir gerne zusenden, oder hier veröffentlichen könnte, wenn meine Bekannte es erlaubt.

< es ist traurig das sich solche subjekte selber umbringen aber die hätten auch einen anderen weg gehen können und zwar der umkehr oder ganz einfach dem austritt aus der kirche die können ja immer noch eine eigene kirche gründen und zwar : die kirche der homosexuellen der letzten tage oder so ähnlich es wird keine schwuchtel gezwungen in der kirche zu bleiben>

Ich weiß nicht, über was ich mehr lachen soll! Deine mangelnde Grammatik oder Deine mangelnde Sensibilität und Deine aggressive Homophobie?
Menschen, die homosexuell sind, haben sich das nicht frei gewählt! Sie wurden so von Gott/ der Göttin erschaffen! Und wenn jemand mit einem Glauben verhaftet ist, dann wählt er nicht eine andere Kirche, geschweige denn er/sie gründet eine Neue! Hast Du schon einmal die vorgestellt, wie es wäre, wenn Du ein Afrodeutscher wärst, und Du wärst in einer Kirche, die plötzlich sagt, das es in dieser Kirche keine Menschen mehr mit schwarzer Hautfarbe sein dürften, obwohl du all die Jahrzehnte davor unbehelligt hattest leben dürfen. Und sie würden Dich wegen der Hautfarbe verurteilen und Dich schlagen und aus dem Gemeindehaus treiben. Genauso geschieht es heute mit homosexuellen Mormonen! Obwohl früher bei den Mormonen homosexuelle Menschen unbehelligt und offen leben konnten! Einer der Ratgeber JS war schwul, zwei Präsidentinnen der PV waren Lesben und 40 Jahre lang ein Paar!
Und das sind nur einige von vielen Fällen! (siehe mal auf Hennings Seite nach)
Die heutige „Kirche“ hatte bis in die 70er Jahre versucht, homosexuelle Menschen mit Elektroschocks und Aversions „therapien“ zu „heilen“. Viele starben oder wurden Pflegefälle! Nicht nur bei den Mormonen geschah das, sondern auch durch andere Kirchen und sekten! Nicht nur in den USA passierte es, sondern auch in der BRD, ja sogar in Deinem „geliebten Bayern!!!
Und alles im Namen der Kirche und der Religion!
Menschen wollen geliebt und akzeptiert werden, so, wie sie sind! Und wenn sie in einer
Kirche sind, die sie nicht akzeptiert wie sie sind, dann sollte vielleicht die Kirche einmal darüber nachdenken, was SIE FALSCH MACHT!!!
Noch ein Wort zu dem Wort „Schwuchtel“, das Du hier so leichtfertig benutzt! Jeder Mensch hat ein Recht auf Respekt, auch seiner/ihrer Lebensweise! Nicht umsonst dürfen Lesben und Schwule jetzt heiraten, auch gegen den Widerstand der Fundis!

< es geht aber mir auch darum das in der heutigen geselschaft solche subjekte wie du fast mehr rechte bekommen als wie strenggläubige christen oder auch familien mit kindern. In bayern wo ich wohne gehen die uhren noch einigermasen richtig und das ist noch besser so.>

Vielen Dank dafür, das Du mich als „Subjekt“ bezeichnest, zeigt es doch, wie groß Deine Toleranz doch ist!
Und mehr Rechte als Du als „Christ“?
Oder mehr als eine heterosexuelle Familie mit Kindern?
Ja, auf welchem Planeten lebst Du denn? Auf dem der Fakten und der Wahrheit wohl nicht! Immer noch haben wir weniger rechte, aber um so mehr Pflichten als Heten! Eine heterosexuelle Familie genießt Steuererleichterungen, eine homosexuelle Familie hat diese nicht! „Christen“ schmeißen uns aus „ihren“ Kirchen, schlagen, vergewaltigen, terrorisieren und töten uns im „Namen Gottes“! Warum? Haben wir vielleicht „zu viel Rechte“?

< ihr wollt doch die gleichberechtigung in der gesellschaft? Oder doch nicht?? leider habt ihr schon sowieso zu viele rechte aber eines tages wird es unruhen geben und es wird diskreminiert was ja hier mit mir im forum ja passiert der solches gesindel nicht akzeptiert.>

Auch hier, vielen Dank für die Bezeichnung „Gesindel“! Zeigt es doch, welch „Geistes Kind“ Du bist! Warum fühle ich mich momentan so sehr an die Taliban und die Al Kaida erinnert? Vielleicht, weil ich hier Parallelen zwischen muslimischen und christlichen Gotteskriegern sehe? Weil Du all die Gedanken eines Fundis christlicher Prägung hier anführst, die mich erschaudern lassen bei dem Gedanken, das solche Menschen in diesem Land an die Macht kommen könnten!
Du wirst im Forum diskriminiert“?
Ja, wo den?
Wer im Glashaus sitzt, soll nicht mit Steinen schmeißen, besagt ein altes, sehr wahres deutsches Sprichwort!

< und nochmals zu den selbstmorden sie tun mir leid aber sie hatten die wahl und du ja auch>

Welche Wahl?
Die Wahl an einem christlichen Glauben, an Selbsthass und Homophobie kaputt zu gehen?
Die Wahl, sich eine Pistole an den Kopf zu halten oder sich ins Wasser zu stürzen, weil alle dich wegen der Homosexualität, die Teil der eigenen Identität ist, verdammen und unter Druck setzen?
Oder die Wahl, die ich getroffen hatte, allen christlichen frauenfeindlichen und homophoben Kirchen den Rücken zu kehren, und mich der Göttin zuzuwenden, und mich als Frau und Lesbe akzeptiere?
Für mich war die letzte Wahl die allerbeste!!!!

< schlaf schön>

I wish you a happy nightmare!

@ Lieber Webmaster,

ich bin normalerweise gegen einen Ausschluss aus einem Forum, weil mir die freie Meinungsäußerung sehr wichtig ist. Aber langsam frage ich mich, ob Kasina nicht anfängt, den Bogen der Toleranz und der Meinungsfreiheit auszureizen?

B.

zur Nachrichtenliste
auf diesen Beitrag antworten:

nicht möglich, da das maximale Themenalter erreicht wurde.

zur Nachrichtenliste
das Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge außerhalb dieses Themengebietes: zur Nachrichtenliste
zurück
www.mormonentum.de