Das Exmo-Diskussionsforum

Letzter Beitrag von 7 Beiträgen.
Seite erstellt am 25.6.22 um 22:10 Uhr
zur Nachrichtenliste
der Beitrag:
Verfasser: Desi  1
Datum: Montag, den 1. Dezember 2008, um 13:58 Uhr
Betrifft: Das Problem

an der ganzen Ehegeschichte ist doch, das viele nicht mehr zwischen einem Zivilrechtlichen Vertrag und dem was die Kirchen aus der Ehe gemacht haben unterscheiden können.

Ich bin selbst zum zweiten Mal verheiratet, nur Zivilrechtlich und mit dickem Ehevertrag, da war uns Beiden wichtig, da wir jung und dumm wie wir in unsere ersten gottgewollten Ehen gestolpert sind, heute noch unter den Folgen leiden. Seelisch und materiell.

Jetzt ist alles geregelt und man kann diese Ehe mit einem guten Gefühl leben. Warum wir geheiratet haben, ist eigentlich ganz einfach. Wir haben eine Eigentumswohnung, die rechtlichen Dinge wie Erbschaft ect. sind halt aus einer Ehe heraus wesentlich einfacher. Ausserdem hätten wir ohne Trauschein keinen Kredit bekommen. Dann kommt noch dazu, das er sowieso für mich Unterhaltspflichtig war wir aber keine Chance hatten das steuerlich geltend zu machen (zumindest nicht im dem Umfang wie als Ehepaar). Der Unterschied zwischen verheiratet oder nicht macht bei uns knapp 500 Euro aus.

Wenn man eh nicht die dicke Kohle hat, und noch für vier weitere Personen Unterhalt zahlen muß, ist das schon ein Haufen Geld.

Und genau vor den selben Problemen (keine Hypothek, Unterhalt für den Lebenspartner ect. pp.) stehen auch viele Homosexuelle Paare. Wo ist also das Problem ihnen die selben Rechte zu geben, wie sie ein Heteropaar auch hat?

Ich hätte absolut kein Problem, denn was nimmt ein Homosexuelles Ehepaar einem Heteropaar oder gar der Gesellschaft weg ? Nichts - eher im Gegenteil.

Aber dazu müßten endlich mal diese blöden Barrieren aus den Köpfen der Menschen weg, die mit Ehe immer gleich Familie, Kinder, Kirche ect. pp. verbinden.

Aber um hier nicht den Eindruck zu erwecken wir haben nur des Geldes wegen geheiratet, dem ist nicht so. Aber die Überlegung wieviel so ein Vertrag vereinfacht war natülich auch dabei.

Unterdrückt fühle ich mich in keinster Weise, wir haben Beide aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt.

zur Nachrichtenliste
auf diesen Beitrag antworten:

nicht möglich, da das maximale Themenalter erreicht wurde.

zur Nachrichtenliste
das Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge in diesem Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge außerhalb dieses Themengebietes: zur Nachrichtenliste
zurück
www.mormonentum.de