Das Exmo-Diskussionsforum

Beitrag 9 von 10 Beiträgen.
Seite erstellt am 5.10.22 um 16:48 Uhr
zur Nachrichtenliste
der Beitrag:
Verfasser: Erwin
Datum: Sonntag, den 24. August 2014, um 12:36 Uhr
Betrifft: Faire Diskussion und gegenseitiger Respekt

>Für ....mich persönlich sind wirklich sämtliche mormonische Prophezeiungen absoluter Schwindel, erfunden um Menschen zu manipulieren.Das ist mein Zeugnis, das aus ca. 14 Jahren HLT-Kirche entstand.

Gut, da es deine persönliche Quintessenz nach 14 Jahren HLT ist, und du die Dinge ja auch noch weiter ausführst, möchte ich diese Aussage soweit akzeptieren.

>Es war eine schöne Zeit mit vielen wunderbaren Geschwistern, allerdings machten sich dann auch die Brüder auf, die sich selber als die "Weltbesten Bischöfe" sahen, aber nie berufen wurden weil sie immer wieder böse intrigante Spiele mit den Bischöfen trieben.

Das kann ich mir gut vorstellen. Irgendwie scheinen einige, wenn nicht sogar viele, ein Amt als Kirchenführer mit Macht und Ansehen zu verbinden, und diese Intriganten, die überhaupt nicht die entsprechende persönliche und charakterliche Befähigung haben, würden nicht den Menschen um ihnen herum dienen, sondern nur sich selbst.

>Wir sind heute absolut freie Christen und versuchen nach den Worten der Bergpredigt zu leben und zu handeln. Wir sind da, wenn Menschen uns brauchen und sind sehr sehr glücklich keiner Kirche anzugehören.Wir haben ein festes Zeugnis von unserem Himmlichen Vater, Jesus Christus und dem Heiligen Geist....AMEN!

Bei mir weiß ich nicht einmal so genau, ob ich mich überhaupt Christ nennen darf oder sollte. Genau dies versuche ich aber noch herauszufinden. Ich denke, Wahrhaftigkeit ist dabei ein wesentliches Element. Da du diese Wahrhaftigkeit auf mich ausstrahlst, möchte ich meinen Respekt dafür hier und jetzt zum Ausdruck bringen. Was mich positiv berührt, ist, dass du durch den Austritt nicht den Glauben aufgegeben hast, wie so einige hier...

Wie gesagt, und ich habe es ja in dem Beitrag über die außerbiblischen Evangelien und die Gnostiker zum Ausdruck gebracht, trägt jeder Mensch das Potential in sich, auf seine Weise zu Gott zu finden bzw. als Christ in einem guten Sinne zu wirken, und die Kirche spielt dabei vielleicht nicht die Schlüsselrolle, die sie sich zumisst.

Erinnerst du dich noch an deinen Beitrag über Christopher Nemelka? Weißt du, er hat den Kirchenführern in SLC zu bedenken gegeben, dass noch kein einziger Prophet  aus den Reihen der Kirche kam, sondern immer von außerhalb, und dass man Menschen nicht durch Wahl oder Berufung zu Propheten erklären dürfe - für die LDS-Kirche ein Affront. Bekanntlich ist er ja exkommuniziert worden.

zur Nachrichtenliste
auf diesen Beitrag antworten:

nicht möglich, da das maximale Themenalter erreicht wurde.

zur Nachrichtenliste
das Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge in diesem Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge außerhalb dieses Themengebietes: zur Nachrichtenliste
zurück
www.mormonentum.de