Das Exmo-Diskussionsforum

Keine Antworten auf diesen Beitrag.
Seite erstellt am 18.8.22 um 18:27 Uhr
zur Nachrichtenliste
der Beitrag:
Verfasser: Sappho
Datum: Sonntag, den 27. Juli 2014, um 8:19 Uhr
Betrifft: Waren Mormonen loyale Amerikaner, als sie nach dem späteren Utah zogen?

Die Salt Lake Tribune brachte vor kurzem einen Artikel, in dem Fragen rund um die Mormonenpioniere von Historikern beantwortet wurden. Auf die Frage, ob die Mormonen loyale Amerikaner waren, kam diese Antwort:

Reeve • No, they were fleeing the United States. When the Mormons arrived in the Great Basin, they were actually arriving in northern Mexico. The U.S. war with Mexico was ongoing. When some Mormons first learned of that war, they hoped Mexico would win. Within seven months of the Mormon arrival in the valley, the war ended, and Mexico ceded the land which the Mormons occupied to the United States; the Mormons found themselves once again on American soil.http://www.sltrib.com/sltrib/news/58216230-78/mormon-pioneers-wagon-1847.html.csp

Sie flohen aus den USA in das damalige Mexico, und hofften, dass die Mexikaner den Mexikanisch-Amerikanischen Krieg gewinnen würden, jedoch, sieben Monate nach ihrer Ankunft, gehörten sie wieder zur USA.
Wo war der Prophet Gottes? Wo war Gott? Hatte Gott sie nicht gewarnt? Ein weiterer Beweis für die LDS-Schwindelreligion!

zur Nachrichtenliste
auf diesen Beitrag antworten:

nicht möglich, da das maximale Themenalter erreicht wurde.

zur Nachrichtenliste
das Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge außerhalb dieses Themengebietes: zur Nachrichtenliste
zurück
www.mormonentum.de