Das Exmo-Diskussionsforum

Beitrag 19 von 31 Beiträgen.
Seite erstellt am 15.4.24 um 8:52 Uhr
zur Nachrichtenliste
der Beitrag:
Verfasser: SvenB
Datum: Dienstag, den 30. Dezember 2003, um 16:18 Uhr
Betrifft: Mörder und Märtyrer

Nephi durfte töten, weil er einen Auftrag von Gott hatte. Moses tötete und durfte das geheiligte Land nicht betreten. König David lies töten und verlor seine Errettung. Jesus Christus starb für die Welt. Galilei wird von der kat. Kirche zum Lügen gezwungen. Luther begibt sich in Lebensgefahr. Joseph Smith starb im Gefängnis als sogenannter Märtyrer. Geschwister Scholl werden hingerichtet. Nelson Mandela ging ins Gefängnis. Islamisten töten tausende von Menschen mit dem Martyrertod. Djindjic stirbt für die Demokratie.

Alles ziemlich unterschiedliche Fälle und irgendwie nicht pauschalisierbar. Aber man muss sich schon einmal fragen, warum der allmächtige Gott nun ausgerechnet jemanden wie Nephi befehlen musste zu töten. Da hätte es auch andere Mittel gegeben. Natürlich funktionieren viele Religionen besser, wenn sie einen Martyrer haben - die Frage ist nur, ob ein Gott diese Mittel für seine Kirche wirklich braucht...

zur Nachrichtenliste
auf diesen Beitrag antworten:

nicht möglich, da das maximale Themenalter erreicht wurde.

zur Nachrichtenliste
das Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge in diesem Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge außerhalb dieses Themengebietes: zur Nachrichtenliste
zurück
www.mormonentum.de