Das Exmo-Diskussionsforum

Erster Beitrag von 7 Beiträgen.
Seite erstellt am 28.6.22 um 19:58 Uhr
zur Nachrichtenliste
der Beitrag:
Verfasser: Susi
Datum: Sonntag, den 30. November 2003, um 22:48 Uhr
Betrifft: Wie kann ich helfen?

Hallo zusammen,

nachdem ich nun monatelang alles mögliche an Infos gelesen habe und mein Hals immer dicker wird, habe ich mich nun hier angemeldet und hoffe, dass der eine oder andere vielleicht einen Tipp für mich hat.

Meine Freundin ist bis März nächsten Jahres für anderthalb Jahre auf Mission in den USA. Als sie mir einen Tag vor Abflug davon erzählte, fiel ich aus allen Wolken. In meinem ersten Brief an sie fragte ich auch, warum sie gerade mit mir, als ihrer besten Freundin nicht darüber reden konnte. Ich versuchte, ihr ein wenig die Augen zu öffnen, denn ihr Vater sitzt ihr auch ganz schön im Nacken - aber sie merkt nichts. Seit über einem Jahr habe ich nun nichts mehr gehört - ihr Vater hatte ihr am Telefon verboten, weiteren Kontakt zu mir aufzunehmen. Von ihrer Mutter und Schwester (beide keine Mormonen) höre ich immer mal wieder was von ihr ...

Ich bin immer noch traurig, wenn ich darüber nachdenke, was aus unserer festen Freundschaft geworden ist. Bald kommt sie wieder und ich werde ihr sicherlich früher oder später begegnen. Ich würde sie so gerne überzeugen, ein Leben ohne Zwang, Verpflichtungen, Verbote - einfach ein Leben zum Genießen und Glücklichsein zu führen. Ist es überhaupt möglich, an einen Mormonen ran zu kommen und Sichtweisen zu hinterfragen und ändern?

Ich freue mich auf eure Antworten. Ich habe bestimmt zu oberflächlich geschrieben - Fragt ruhig - ich antworte dann genauer;-)

zur Nachrichtenliste
auf diesen Beitrag antworten:

nicht möglich, da das maximale Themenalter erreicht wurde.

zur Nachrichtenliste
das Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge in diesem Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge außerhalb dieses Themengebietes: zur Nachrichtenliste
zurück
www.mormonentum.de