Das Exmo-Diskussionsforum

Beitrag 24 von 36 Beiträgen.
Seite erstellt am 15.4.24 um 9:03 Uhr
zur Nachrichtenliste
der Beitrag:
Verfasser: Renate
Datum: Donnerstag, den 10. Juli 2003, um 13:52 Uhr
Betrifft: Unterscheidung von Namen und Begriff

>Nur weil man etwas unbenutzt oder nicht zugeordnet herumliegen sieht, gehört es einem nicht, selbst wenn man es in Besitz nimmt.

Jetzt muss ich auch mal was dazu sagen. Dein Vergleich hier mit der "falschen Flagge ... herlocken ... Seeräuber ... schießen ... usw, hinkt schon deshalb gewaltig, weil eben auf Mormonen.de niemand "hergelockt", "beschossen" oder sonst wie angegriffen wird. Nur weil die HLT die Infos über ihre Geschichte auf dieser Seite als peinlich empfindet, da sie ihre Geschichte gerne verstecken würde, bedeutet das nicht, dass andere Leute dies auch so empfinden. Für objektiv Interessierte handelt es sich hier um genau das, was es tatsächlich ist: Ein Informationsangebot über die mormonischen Gemeinschaften mit Schwerpunkt HLT.

1. Wenn du den Suchbegriff "Mormonen" z. B. in den Google eingibst, erhältst du u.a. folgende Infos:

Die Mormonen – ein Blick hinter die Kulissen [...] Beschreibung: Ein unabhängiges, deutschsprachiges Informationsangebot über die mormonischen Kirchen und ihre Lehren.
Kategorie: World  Deutsch  ... Glaubensgemeinschaften  Mormonen

Wer dahinter die HLT-Kirche vermutet muss geistig schon ziemlich unbedarft sein, oder?

2. Wenn ich mich heute dazu entschließe eine Aufklärungskampagne über das Christentum zu starten und mir die Domain "christen.de" zulege, mit dem Hinweis, dass es sich dabei um einen Blick hinter die Kulissen und ein unabhängiges Info-Angebot handelt, wer würde dann wohl noch denken, dass es sich bei meiner Seite um irgendeine christliche Glaubensgemeinschaft handelt?

Alle mormonischen Glaubensgemeinschaften - und derer gibt es weit über 30 - fallen unter den Begriff "Mormonen", so wie alle christlichen Gemeinschaften unter den Begriff "Christen" fallen. Wenn ich jetzt die Entstehungsgeschichte der Christen und ihre Auswirkungen auf unsere Kultur untersuche und mich dazu öffentlich äußere, habe ich auch das Recht mein Buch oder meine Webseite "Die Christen" zu nennen. Ähnliches geschieht ja auch immer wieder. Das hat nicht das Geringste mit "Piraterie" und Vorspiegelung falscher Tatsachen, usw, zu tun. Auch nicht mit Namensrechtverletzung, weil es sich eben um einen Sammelbegriff handelt und nicht um den Namen, z.B., der Protestanten. Genau so wenig handelt es sich bei dem Begriff Mormonen um den Namen der HLT-Organisation. Was diese Organisation ja auch bis vor kurzem ausdrücklich von sich gewiesen hat.

Insofern handelt es sich im Fall von Mormonen.de um eine deutlich sichtbare, authentische Außendarstellung - um deine Worte zu benutzen - und nicht um ein in anderen Gewässern fischen, zu denen man ohne die falsche Flagge keinen Zugang hat 

zur Nachrichtenliste
auf diesen Beitrag antworten:

nicht möglich, da das maximale Themenalter erreicht wurde.

zur Nachrichtenliste
das Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge in diesem Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge außerhalb dieses Themengebietes: zur Nachrichtenliste
zurück
www.mormonentum.de