Das Exmo-Diskussionsforum

Beitrag 22 von 36 Beiträgen.
Seite erstellt am 20.4.24 um 19:44 Uhr
zur Nachrichtenliste
der Beitrag:
Verfasser: Gunar
Datum: Donnerstag, den 10. Juli 2003, um 8:56 Uhr
Betrifft: Marken und Volksmund

Ja, die Taschentücher mussten schon oft als Vergleich für alles Mögliche herhalten. Da du aber auch die Domainregistrierung erwähnst, so ist anzunehmen, dass du einen Vergleich zum hiesigen Fall aufbaust. Also will ich auch mal ganz kurz die wesentlichsten Unterschiede aufzeigen. Weiterhin solltest du auf deine Begrifflichkeit achten: Wenn du den Begriff Mormonen als Name bezeichnest, bejast du juristisch gesehen bereits die umstrittene Namensfunktion. War das Absicht?

Tempo hat als Marke angefangen und ist als Marke existent. Sie hat überragende Bekanntheit und Verkehrsgeltung, weswegen sie sich wohl gegen andere Tempo-Marken im Domainrecht durchsetzen könnte; wobei der Produzent der Taschentücher Procter und Gamble nicht der derzeitige Inhaber der Domain tempo.de ist, sondern eine Jahreszeiten-Verlag GmbH. Die "Verwässerung" der Marke durch den Volksmund kann dem Hersteller nur Recht sein, wobei er aber juristisch auch dann nichts dagegen tun könnte, wenn er wollte; Konkurrenz und Händler sollten sich das aber besser nicht erlauben. Der Volksmund hat eine klare Vorstellung von dem, was er unter einem Tempo versteht, auch wenn ihm der konkrete Markenname egal ist; vergleiche das mal mit dem Mormonismus.

Welches Konfliktpotential und welchen Aufklärungsbedarf siehst du bei Tempotaschentüchern?

zur Nachrichtenliste
auf diesen Beitrag antworten:

nicht möglich, da das maximale Themenalter erreicht wurde.

zur Nachrichtenliste
das Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge in diesem Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge außerhalb dieses Themengebietes: zur Nachrichtenliste
zurück
www.mormonentum.de