Das Exmo-Diskussionsforum

Letzter Beitrag von 2 Beiträgen.
Seite erstellt am 3.7.22 um 14:20 Uhr
zur Nachrichtenliste
der Beitrag:
Verfasser: Renate
Datum: Sonntag, den 2. März 2003, um 0:37 Uhr
Betrifft: Da helfen nur neue Offenbarungen

>Wie würde die HLT-Führung in Salt Lake City darauf reagieren? Würden sie sich dem staatlichen Gesetz unterwerfen? Oder würden sie alle Mitglieder zur Auswanderung auffordern und den deutschen Staub von ihren Füßen schütteln?

Das brächte sie in wirkliche Schwierigkeiten.;-) Denn wenn sie sich den neuen Gesetzen unterwerfen - was sie tun müssten wenn sie öffentliches Recht für sich beanspruchen - dann müssten sie ihre Lehre ändern und alle Mitglieder, egal wo sie leben, müssten sich dem unterwerfen.

Wie aber soll eine Glaubensgemeinschaft, die sich mit einem lebenden Propheten schmückt und die "alleinige Wahrheit" für sich beansprucht, diese krasse Änderung ihrer Lehren erklären?

Die einzige Möglichkeit das in den Griff zu bekommen, wären einige neue Offenbarungen.;-)Allerdings wären die wieder ziemlich unglaubwürdig. Aber immerhin, G.B.H. wäre wieder mal aufgefordert seinen eigentlichen Pflichten nachzukommen. Denn wozu hält man sich einen Propheten wenn der keine Offenbarungen erhält? Also gäbe das endlich Action für Hinckley.;-)

Ob aber die Mehrzahl der Mitglieder das heutzutage einfach so glauben würde, ist eine andere Frage. Wäre ja auch ziemlich merkwürdig, wenn dem Propheten justament genau die Änderungen offenbart werden, die das neue staatliche Gesetz verlangt. Jedem Mitglied mit ein bisschen eigenen Denkvermögen wäre dann klar, dass diese neuen Prophezeiungen einzig dazu wichtig sind, dass die Kirche weiterhin auf ihre staatliche Anerkennung bestehen kann.

Da gäbe es also einige Schwierigkeiten. Denn eigentlich wären das sehr massive Eingriffe in die bestehende Lehre, die von den US-HLTs auch nicht so einfach hingenommen werden könnte. Also bliebe der Kirche nur noch die zweite Möglichkeit: Auf ihr öffentliches Recht in Deutschland zu verzichten. Das käme allerdings einem Biss in den sehr sauren Apfel gleich.;-):-D

So gesehen muss die Kirche den Grünen eigentlich sehr, sehr dankbar sein. Vielleicht schließen sie sie ja von jetzt an, ab und zu und immer öfter, in ihr Gebet ein.;-)

zur Nachrichtenliste
auf diesen Beitrag antworten:

nicht möglich, da das maximale Themenalter erreicht wurde.

zur Nachrichtenliste
das Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge außerhalb dieses Themengebietes: zur Nachrichtenliste
zurück
www.mormonentum.de