Das Exmo-Diskussionsforum

Beitrag 34 von 38 Beiträgen.
Seite erstellt am 20.4.24 um 18:13 Uhr
zur Nachrichtenliste
der Beitrag:
Verfasser: Elvira
Datum: Dienstag, den 7. Januar 2003, um 17:41 Uhr
Betrifft: Loslassen

Etwas verspätet, da einfach früher nicht möglich, habe ich mich auf Holgers persönliche Mail zu seinem Abschied aus dem Exmodasein geäußert. Es ging um die Frage, wann man ganz von der Kirche genesen und abgelöst ist. Holger hat postwendend geantwortet und mir die Erlaubnis gegeben, das hier zu veröffentlichen.

************************************************************************************************************

Hallo Elvira,
vielen Dank für Deine Mail. Ich schrieb:
Daher ist das Loslassen ein wichtiger Schritt. Es besteht sonst die Gefahr, dass mit dem Austritt aus der Gemeinschaft ein - nennen wir es einmal - "Rebounce Effekt" eintritt, und man "hängen" bleibt. Allerdings besteht diese Gefahr nicht für jeden. Die Art und Dauer der Ablösung ist nämlich außerdem abhängig von der Zeit und Intensität (Tiefe der Indoktrination) der Mitgliedschaft bei einer religiösen Gruppierung und von der Menge der Ich-Struktur, welche kompensiert wurde.
In Gunars Forum gab es Reaktionen auf meine Zeilen aber ich hatte keine Lust, darauf einzugehen:-). Wie der obige Satz zeigt, habe ich zu verstehen gegeben, dass es immer auch anders sein kann. Natürlich ist jeder Weg aus der Gemeinschaft ein individueller aber - es gibt prinzipiell auch eine Allgemeingültigkeit. Inwiefern diese für einen persönlich gilt, muss man selbst entscheiden.
Ich habe in meinem Artikel nicht geschrieben, dass es für alle genau so sein muss, wie für mich, sondern nur eine allgemeine Richtung gegeben, die mit den zitierten Sätzen ihr Recht auf "Gesetz" verliert:-)
Einige schienen sich angegriffen gefühlt zu haben - völlig ohne Grund.
Ich habe meinen Weg aufgezeigt, der beispielhaft für andere sein könnte. Es gibt durchaus lebendige Beispiele dafür. Ich habe aber nicht gesagt, dass jetzt alle ihr Exmo-Dasein aufgeben müssen. Wer das herausgelesen hat, hat falsch gelesen.;-)
Es kann gut sein, dass ich in ein paar Jahren wieder in einem Forum auftauche und Lust zu schreiben habe. Dann werde ich auch den nötigen Abstand haben, wie viele andere in den Foren. Ich habe mich aber, wie geschrieben, seit meinem Fernbleiben bei den MOs, sehr intensiv und ohne Pause damit beschäftigt. Daher bestand die beschriebene Gefahr. Daher auch mein konsequentes Handeln.
Mein Schreiben bezog sich auf niemanden, der die Ablösung bereits völlig vollzogen hat und sich jetzt in der Szene (meist nach Jahren wieder) tummelt.
Wann jemand wirklich "genesen" ist, ist schwer zu sagen aber es gibt innerliche und äußerliche Hinweise, deren man sich bewußt werden muss. Du hast es für dich erkannt und das ist gut so. Also sollte es auch kein Problem sein, sich in der Szene zu zeigen. Allerdings sollte man sich dabei immer gut beobachten:-) Vielleicht findet der Prozess ja in Abschnitten statt - wer weíß.
Außerdem ist es doch wichtig, dass es die Exmo-Szene gibt. Sie hilft vielen auf ihrem Weg hinaus.

So weit, so gut;-)
Liebe Grüße
Holger

P.S.: Falls es hilft, kannst du diese Zeilen in meinem Namen ruhig als Anhang an mein Posting in Gunars Forum hängen.
***********************************************************************************************************

zur Nachrichtenliste
auf diesen Beitrag antworten:

nicht möglich, da das maximale Themenalter erreicht wurde.

zur Nachrichtenliste
das Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge in diesem Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge außerhalb dieses Themengebietes: zur Nachrichtenliste
zurück
www.mormonentum.de