Das Exmo-Diskussionsforum

Beitrag 44 von 54
zum Thema neuer Liebesbrief
Seite erstellt am 3.7.22 um 13:33 Uhr
zur Nachrichtenliste
der Beitrag:
Verfasser: Renate
Datum: Dienstag, den 19. März 2002, um 12:10 Uhr
Betrifft: Nur ein wenig Neid und Wut

James schrieb:

>Fallen mir zwei Fragen dazu ein:

>a) verdient der durchschnittliche Österreicher i.a.R einen Hungerlohn (relativ gesehen), um den "Unterhalt" einen Domain etc. als "teuer zu betrachten, und/oder

>b) verdient unser Möchtegern Psychologie so wenig? Was ja erklärbar wäre, denn bei solcher Art Ausraster ist er/sie entweder ohnen Stellung oder die Praxis ist leer.

Ich denke, es ist einfach nur ein wenig Neid und Wut.;-)

Neid, auf jemanden, der etwas Bemerkenswertes geschaffen hat ... auf die Freiheit desjenigen, ohne Abzug der 10% seines Bruttoeinkommens und ohne zusätzliche diverse Spenden an die Kirche, frei über seine Finanzen entscheiden zu können ... Neid, auf die Möglichkeit desjenigen, seine Freizeit, ohne schlechtes Gewissen, für seine Hobbies einteilen zu können, statt solchen Verpflichtungen, wie Heimlehren, Schriftstudium, Versammlungsbesuch usw. nachkommen zu müssen. Neid darauf, dass dieser Jemand trotz seines Exmormonen-Status Freunde und auch Spaß hat.;-)

Wut, auf jemanden, der mit seinen sachlichen Informationen ganz gewaltig an der schönen Scheinfassade der HLT´s kratzt.;-) Wut, darüber, dass diese Informationen nicht so einfach vom Tisch zu fegen sind und - nicht wenige - Mos zum Nachdenken bringen. Wut, dass die fanatische Seite der Mos absolut nichts dagegen tun kann.;-)

>2) Mir fällt über (mittlerweile) die Jahre auf: Diese Art von echten HLT Fanatikern mit ihrem stereotypen Verhalten tauchen  immer wieder aus dem österreicherischen Raum auf. Als ob es ein Nest gäbe. Ich frage mich allen Ernstes ob der "typische" HLT ein Musterbeispiel an Fanatismus ist, im Gegensatz sagen wir zum durchschnitlichen HLT aus Deutschland. Any opinions?. Insb. an Dirona? Fällt mir nur auf ... Zufall oder Fakt?

Mir ist eigentlich nichts dergleichen aufgefallen. Es gab hier seit Bestehen des Forums nicht unbedingt wenige mormonische Fanatiker. Es müsste mir aber total entgangen sein, falls es sich dabei tatsächlich primär um Österreicher gehandelt haben sollte. Ich hatte viel eher den Eindruck, dass sich hier nur sehr wenige Österreicher tummeln, was mich schon oft verwundert hat.

Jedenfalls kannte und kenne ich einige sehr nette und absolut nicht fanatische Mos hier in Wien. Dazu zählt z.B. auch mein ehemaliger Bischof, mit dem ich erst vor einigen Monaten wieder einmal telefoniert habe.

Ansonsten würde ich mir wünschen, dass viel mehr Mormonen aus Österreich hier hereinschauen und das wahre Gesicht der Kirche entdecken. Für einige von ihnen würde das sicher sehr befreiend sein.

Aber wer sagt, dass das nicht sowieso schon geschieht.;-) Heimlich, still und unbemerkt. Nichtfanatische Mos fallen hier einfach nicht auf, weil sie sich hier eben nicht pöbelnd äußern.;-)

zur Nachrichtenliste
auf diesen Beitrag antworten:

nicht möglich, da es sich um einen Legacy-Beitrag handelt

zur Nachrichtenliste
das Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge in diesem Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge außerhalb dieses Themengebietes: zur Nachrichtenliste
zurück
www.mormonentum.de