Das Exmo-Diskussionsforum

Beitrag 15 von 54
zum Thema neuer Liebesbrief
Seite erstellt am 11.8.22 um 22:50 Uhr
zur Nachrichtenliste
der Beitrag:
Verfasser: James
Datum: Donnerstag, den 14. März 2002, um 20:53 Uhr
Betrifft: Mormonen "gefährlich?"

Unser HLT B.V aus dem schönen Austria, fragte bei Gunar u.a. an:

>Und was bringt Dich eigentlich zu der Überzeugung, das wir gefährlich sind ?

Einfach zu beantworten. Die Frage ist wohl nicht ob z.B. der Mormonismus "gefährlich" ist. Man kann sie viel weiter fassen und stellen. Man stellt dann fest: Es spielt überhaupt keine Rolle, ob die Mormonen eine "Sekte" sind oder nicht. So schreibt und beantwort z.B. Richard Dawkins (Charles Simonyi Lehrstuhlinhaber und Professor des "Public Understanding of Science" an der Oxford Universität, einem "der führenden Denker" unserer Zeit, eben diese Frage (und brachte und bringt so manchen Religionisten auf die Palme. Dawkins beschreibt wie Religion per se "funktioniert," nicht nur die des Islam):

Auszüge (Hintergrund war der feige und religiös motivierte Terrorangriff vom 11.09.2002 (New York):

"Könnten wir sonst normale Menschen davon irgendwie überzeugen, daß sie nicht sterben werden als Konsequenz desssen, daß sie ein Flugzeug in einen Wolkenkratzer knallen lassen? ... Biete ihnen eine Abkürzung in die große Oase im Himmel an ... Harfen und Flügel würden diese jungen Männer nicht ansprechen, so erzähle ihnen, daß es einen besonderen Märtyrerlohn gibt in Form von 72 jungfräulichen Bräuten ... Würden sie darauf hereinfallen? Ja, Testosteron erfüllte junge Männer, zu unattraktiv um eine Frau in dieser Welt zu bekommen, könnten verzweifelt genug sein, um 72 persönliche Jungfrauen in der nächsten Welt zu sichern ... Gib ihnen ein heiliges Buch, laß es sie aus ganzem Herzen in sich aufnehmen ... Welch Glück wie haben ... es gibt ein solch fertiges, die Gedanken kontrollierende System, welches über Jahrhunderte zurecht gefeilt wurde, über Generationen hin heruntergereicht. Millionen von Menschen sind darin erzogen worden. Sie wird Religion genannt. ... Alle was wir noch benötigen sind ein paar Führungsköpfe und Flugstunden. Religion lehrt den gefährlichen Unsinn, daß der Tod nicht das Ende ist ... Es gibt keinen Zweifel, daß das von einem nächsten Leben besessene, selbstmörderische Gehirn, wirklich eine Waffe von immenser Macht und Gefahr ist ... Eine Welt mit Religion zu füllen, oder Religionen der abrahamitischen Art (also Judentum, Islam, Christentum etc., mein Zusatz), bedeutet die Straßen mit geladenen Waffen zu verschmutzen. Seien sie nicht überrascht wenn diese benutzt werden."

Auszüge aus dem engl. Original:

"Could we get some otherwise normal humans and somehow persuade them that they are not going to die as a consequence of flying a plane smack into a skyscraper? . . . Offer them a fast track to a Great Oasis in the Sky, cooled by everlasting fountains. Harps and wings wouldn’t appeal to the sort of young men we need, so tell them there’s a special martyr’s reward of 72 virgin brides, guaranteed eager and exclusive.
"Would they fall for it? Yes, testosterone-sodden young men too unattractive to get a woman in this world might be desperate enough to go for 72 private virgins in the next. . . .

"Give them a holy book and make them learn it by heart. . . . As luck would have it, we have just the thing to hand: a ready-made system of mind-control which has been honed over centuries, handed down through generations. Millions of people have been brought up in it. It is called religion. . . Now all we need is to round up a few of these faith-heads and give them flying lessons.

". . . I am trying to call attention to the elephant in the room that everybody is too polite--or too devout--to notice: religion, and specifically the devaluing effect that religion has on human life. . . . Religion teaches the dangerous nonsense that death is not the end. . . .

"There is no doubt that the afterlife-obsessed suicidal brain really is a weapon of immense power and danger. . . .

"Religion is also, of course, the underlying source of the divisiveness in the Middle East which motivated the use of this deadly weapon in the first place. . . . To fill a world with religion, or religions of the Abrahamic kind, is like littering the streets with loaded guns. Do not be surprised if they are used." --Richard Dawkins, The Guardian, Sept. 15, 2001 (vollständiger Artikel z.B. unter: http://www.guardian.co.uk/Archive/Article/0,4273,4257777,00.html)

Wer mehr über Richard wissen will, hier ein hervorragender Einstieg:

http://www.world-of-dawkins.com/

Cheers, James

zur Nachrichtenliste
auf diesen Beitrag antworten:

nicht möglich, da es sich um einen Legacy-Beitrag handelt

zur Nachrichtenliste
das Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge in diesem Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge außerhalb dieses Themengebietes: zur Nachrichtenliste
zurück
www.mormonentum.de