Das Exmo-Diskussionsforum

Beitrag 9 von 54
zum Thema neuer Liebesbrief
Seite erstellt am 2.7.22 um 4:12 Uhr
zur Nachrichtenliste
der Beitrag:
Verfasser: Gunar
Datum: Donnerstag, den 14. März 2002, um 19:52 Uhr
Betrifft: nächste Runde

> ????? :o)))

Hallo B.,

trotz Deiner Antwort bin ich enttäuscht, dass Du nicht auf meine Fragen eingegangen bist. Statt dessen versuchst Du nun um die eigentliche Problematik herum zu reden.

> Schade, daß Du so denkst, wo Du doch auch auf Mission warst ... Würde mich schon interessieren, was Dich dazu gebracht hat, so zu denken, wie Du jetzt denkst !?!?!?

Das kannst Du zum Teil ganz einfach auf mormonen.de nachlesen, zum Teil musst Du Dir das schon selbst anstudieren. Es sind die geschichtlichen Fakten, die es unmöglich machen, dass die HLT-Kirche Gottes Wahrheit kennt. Gott müsste ja verrückt sein. Und was noch viel verdammender ist als die geschichtlichen Tatsachen allein, das ist das Leugnen und Verheimlichen dieser Tatsachen. Wahrheit muss das Licht nicht scheuen.

> Du mußt doch einmal ein Zeugnis gehabt haben, sonst wärst Du nicht 25 Jahre Mitglied gewesen und schon garnicht auf Mission gegangen.

Natürlich war ich völlig der Auserwähltheit der HLT-Kirche überzeugt. Diese Überzeugung erwuchs jedoch aus meiner Unwissenheit, in der mich die HLT mit ihren vielen Programmen absichtlich gehalten hat. Mit dem größeren Wissen sage ich heute: Ich habe mich geirrt. Oder sollte ich besser sagen: Ich bin auf den Betrug hereingefallen? Nichts ist schlimmer als entgegen seiner Erkenntnis zu handeln, und dennoch schaffen es nur wenige, sich selbst gegenüber ehrlich zu sein.

> Ausserdem denke ich, daß man geistige Belange nicht unbedingt wissenschaftlich belegen kann.

Das mag schon sein, aber Du hast mich der Lüge bezichtigt, also muss es ja doch etwas wissenschaftlich Belegbares geben, dass Du einen solchen Vorwurf äußern kannst.

> Was willst Du eigentlich mit Deiner Website bezwecken? Ich denke, daß sich jeder Mensch sein eigenes Bild und seine eigene Meinung bilden soll.

Und genau dabei unterstützt die Webseite, da sie Informationen enthält, die von der HLT-Kirche verschwiegen, verschleiert und geleugnet werden, obwohl sie der Wahrheit entsprechen. Worauf möchtest Du lieber Dein Bild und Deine Meinung aufbauen, auf Zeugnissen, Gerüchten und Lügen oder lieber auf belegbare Tatsachen?

> Im übrigen solltest Du Dich nochmal genau erkundigen, ob wir wirklich eine "Sekte" sind, immerhin sind wir in vielen Ländern staatlich anerkannt, so auch hier in Österreich, und wären wir eine Sekte, wäre das hier in unserem Land garantiert nicht der Fall !!!

Seit wann nimmt ein Rechtsstaat eine Prüfung religiöser Inhalte vor? In einem Rechtsstaat hat jeder das Recht, so durchgeknallte Ansichten zu haben, wie er oder sie möchte, so lange dies die demokratische Grundordnung nicht gefährdet. Du nimmst dieses Recht ja auch in Anspruch. Die Anerkennung besagt lediglich etwas darüber aus, dass der Staat davon ausgeht, dass die Religionsgemeinschaft eben keine Gefahr für den Rechtsstaat darstellt. Würde die HLT-Kirche ihren angestrebten Gottesstaat aktiv umzusetzen versuchen, würde dies anders aussehen. Eine Sekte definiert sich nicht über eine staatliche Einordnung sondern anhand bestimmter Merkmale.

Solltest Du das nicht glauben, dann informiere Dich doch bitte bei der Bundesstelle für Sektenfragen in Wien. Allerdings wirst Du auch da enttäuscht sein, weil auch dort an die Mündigkeit des Bürgers appelliert wird und eben keine Klassifikation in Sekte und Nichtsekte vorgenommen wird. Ein mündiger Bürger sollte in der Lage sein, anhand der Merkmale einer Sekte selbst festzustellen, ob und welche die betrachtete Organisation diese erfüllt. Leider überfordert diese Aufgabe insbesondere Langzeitsektengeschädigte, da diesen das selbsständige Denken abtrainiert wurde.

> Und was bringt Dich eigentlich zu der Überzeugung, das wir gefährlich sind ?

Fanatismus ist immer gefährlich, bei den HLT-Mormonen beschränkt sich dieses glücklicherweise weitgehend auf die Persönlichkeit der Betroffenen. Die Gefahr besteht für das Individuum, dass sich letztlich nur noch über die Gruppe identifiziert. Aber schon Deine Fragestellung erbringt den Beweis dafür. Dieser Umstand aber ist gravierend genug, um den Betroffenen helfen zu wollen.

> Sind Dir so schlimme Dinge widerfahren, daß Du so denkst?

Ich sehe, dass ich von der Organisation systematisch belogen und benutzt worden bin. Denkst Du, das qualifiziert als "so schlimmes Ding"? Ich persönlich schätze Wahrheit als eines der höchsten Güter, und gerade eine Organisation, die sich die Wahrheit auf die Fahne schreibt, sollte dafür auch einstehen. Aber sie tut es nicht, also weise ich darauf hin. Ja, ich empfinde es als sehr schlimm, dass die HLT ihre Mitglieder derart massiv belügt.

> Gruß, B.

Ebenfalls viele Grüße,

Gunar

zur Nachrichtenliste
auf diesen Beitrag antworten:

nicht möglich, da es sich um einen Legacy-Beitrag handelt

zur Nachrichtenliste
das Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge in diesem Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge außerhalb dieses Themengebietes: zur Nachrichtenliste
zurück
www.mormonentum.de