Das Exmo-Diskussionsforum

Erster Beitrag von 3 Beiträgen.
Nicht eingeloggt. Einloggen. Registrieren.
Seite erstellt am 21.7.18 um 2:24 Uhr
Angaben in Mitteleuropäischer Sommerzeit
zur Nachrichtenliste
der Beitrag:
Verfasser: Waldfee
Datum: Sonntag, den 25. März 2018, um 15:15 Uhr
Betrifft: In Kandel trauert man, aber die Diakonie spielt laute Diskomusik...?

Als ich diesen Bericht von einem Journalisten gelesen habe, über die Proteste in Kandel, vom 24. März, war ich sehr betroffen. Aber nicht wegen der Proteste, sondern wegen der Gegendemonstranten, wodurch die Veranstaltung gestört wurden. Und sogar die Gedenkminute wurde durch eine laute Musik gestört - und ausgerechnet aus einem Haus der (evangelischen...?) Kirche. Ich frage mich, was die für ein christliches Vertändnis haben? In America wäre das niemals vorgekommen durch eine Kirchengemeinde. Und der Bürgermeister geht in Reihen gegen die eigenen Leute...? What’s wrong in Germany...?

>Es waren keine Nazis, NPD-Mitglieder oder Rechtsextreme, die auf dem Marktplatz gegen die Flüchtlingspolitik, gegen Bürgermeister Poß und Malu Dreyer demonstrierten. „Merkel muss weg“ – Ist man deshalb ein Rechtsradikaler? Es waren ganz „normale Bürger“ die von ihrem Staat die Rückkehr zur Rechtsstaatlichkeit forderten.

>Die Sprecherin der Veranstaltung rief zu einer Gedenkminute für die ermordete Mia auf. Es wurde plötzlich still auf dem Marktplatz von Kandel. – Nur im Hintergrund dröhnte die Disko-Musik aus dem Haus der Diakonie.

Hier zum nachlesen, aber leider erst den Link einbrowsen, weil ein hyperlink nicht geht:

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/kein-wunder-dass-die-frauen-auf-die-strasse-gehen-ein-livebericht-aus-kandel-a2384252.html

zur Nachrichtenliste
auf diesen Beitrag antworten:

nicht möglich, da das maximale Themenalter erreicht wurde.

zur Nachrichtenliste
das Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge außerhalb dieses Themengebietes: zur Nachrichtenliste
zurück
www.mormonentum.de