Das Exmo-Diskussionsforum

Beitrag 3 von 6 Beiträgen.
Nicht eingeloggt. Einloggen. Registrieren.
Seite erstellt am 26.5.18 um 0:34 Uhr
Angaben in Mitteleuropäischer Sommerzeit
zur Nachrichtenliste
der Beitrag:
Verfasser: moontan
Datum: Freitag, den 22. Dezember 2017, um 19:05 Uhr
Betrifft: Des Rätsels Lösung...?

Frieden hinterlasse ich euch, meinen Frieden gebe ich euch; nicht, wie die Welt ihn gibt, gebe ich ihn euch. Euer Herz beunruhige sich nicht und verzage nicht. (Joh 14, 27)  -Einheitsübersetzung-

Hierzu ein kurzes Zitat aus einer Predigt, die ich vor Kurzem im Internet gefunden habe:

>Jesus kommt beileibe nicht mit Waffengewalt, sondern mit wortgewaltiger Entschiedenheit – und muss deshalb selbst Gewalt erleiden. Er hat nicht zu Mord und Totschlag aufgerufen, sondern klargemacht, dass es keine harmlose, naive, christliche Sicht auf den Lauf der Welt gibt. Die christlichen Perspektiven sind entscheidend – und damit auch entzweiend.

Quelle: http://predigten.evangelisch.de/predigt/entzweiungen-auf-einem-grund-predigt-zu-matthaeus-10-34-39-von-dr-doerte-gebhard

Es gibt also keine harmlose und naive Sicht auf den Lauf der Welt...? Jedenfalls wohl nicht, wenn es nach Jesus ginge. Es gibt viele, die sich Christen nennen, in unserem Land. Aber statt den Glauben zu verwässern und der political correctness preiszugeben, die Gesellschaft in politisch gut und politisch böse zu unterteilen, zu scheinbar mildtätigen Gutmenschen moralischer Superiorität (ich erwähnte es bereits) zu transmutieren, sollten insbesonders die Kleriker unter ihnen sich doch mehr auf den fundamentalen Ebenen des Christentums bewegen. SEIN Reich ist nämlich nicht von dieser Welt, falls man das etwas vergessen haben sollte. ;-)

zur Nachrichtenliste
auf diesen Beitrag antworten:

nicht möglich, da das maximale Themenalter erreicht wurde.

zur Nachrichtenliste
das Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge in diesem Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge außerhalb dieses Themengebietes: zur Nachrichtenliste
zurück
www.mormonentum.de