Das Exmo-Diskussionsforum

Beitrag 19 von 26 Beiträgen.
Seite erstellt am 8.12.22 um 4:53 Uhr
zur Nachrichtenliste
der Beitrag:
Verfasser: Sappho
Datum: Mittwoch, den 20. August 2014, um 11:06 Uhr
Betrifft: Polemik und Fakten

>>Wieder Polemik. Ihr wird doch gar kein "Verbrechen" vorgeworfen. Es ist davon die Rede, dass sie nicht zeitgleich  Mitglied der Kirche sein kann und in der vorgenannten Weise gegen die Lehre der Kirche vorgeht. >>

Kate Kelly hat es als Frau gewagt, die Männerkirche der Mormonen herauszufordern, indem sie etwas Natürliches forderte. Jedenfalls, wenn es nach der Bibel und der theologischen Forschung geht. Und dem Fortschritt!
Und, was ist das für eine kirche, die von ihren Mitgliedern Konformität verlangt, und jede Form von Kritik sofort bestraft?

>> Außerdem ist die Exkommunikation, die ja eine ultima ratio darstellt, bei ihr auf ein Jahr befristet. <<

Eine EXKOMMUNIKATION KANN nicht befristet werden, ein Gemeinschaftsentzug hingegen schon. Bei einer Exkommunikation kann jemand nur dann wieder getauft werden, wenn er "bereut" (egal, wie recht er hatte).

>>Der Weg zurück steht ihr offen. Sie braucht ihre Ansichten ja nicht vollends zu revidieren, aber sie darf sie nicht mehr in der bisherigen Form verbreiten. <<

Und genau das ist der Maulkorb, den ich meinte!

zur Nachrichtenliste
auf diesen Beitrag antworten:

nicht möglich, da das maximale Themenalter erreicht wurde.

zur Nachrichtenliste
das Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge in diesem Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge außerhalb dieses Themengebietes: zur Nachrichtenliste
zurück
www.mormonentum.de