Das Exmo-Diskussionsforum

Beitrag 48 von 64 Beiträgen.
Seite erstellt am 2.7.22 um 7:07 Uhr
zur Nachrichtenliste
der Beitrag:
Verfasser: Ghost
Datum: Dienstag, den 5. Februar 2013, um 12:51 Uhr
Betrifft: Es gibt mittlerweile so viele Fälle...

http://de.wikipedia.org/wiki/Arzu_%C3%96zmen

In Berlin war es Hatun Sürücu, die von einem ihrer Brüder auf offener Straße an einer Bushaltestelle ermordet wurde. Er wurde zu einer Jugendstrafe von ca. neun Jahren verurteilt, weil er (gewiss aus taktischen Gründen) die Tat auf sich genommen hatte, so dass zwei seiner anderen  (älteren) Brüder freigesprochen wurden. Das Urteil hatte für Empörung und Kritik gesorgt. Der Täter genießt mittlerweile  im Jugendstrafvollzug hohes Ansehen und "Märtyrerstatus". Von seinem Vater hat er eine goldene Armbanduhr geschenkt bekommen. Seine beiden Brüder sind in der Türkei, und wurden, nachdem das Urteil vom BGH kassiert worden war, mit internationalem Haftbefehl gesucht (die Sache sollte neu verhandelt werden). Mittlerweile hat die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen eingestellt, da die Türkei einer Auslieferung nicht zugestimmt hatte. Mittlerweile dürfte sich Ayhan S. wohl wieder auf seine Freiheit freuen können, da das Urteil gegen ihn im Jahre 2006 ausgesprochen worden ist (es sind fast sieben Jahre vergangen).

In Hamburg war es Morsal Obeidi, die, von ihrem Bruder  zwecks "Aussprache" nach  Hamburg-St.-Georg gelockt worden war und dort von ihm mit zwanzig Messerstichen getötet wurde. Wenigstens in diesem Falle erging die Höchststrafe, und er wurde (mittlerweile rechtskräftig) unter spektakulären Prozesszenen (verbale Attacken auf Richter und Staatsanwalt, Beleidgungen, Drohungen) am Hamburger Landgericht zu lebenslang verurteilt. Allerdings ohne Feststellung der besonderen Schwere der Schuld...

Arzu Ö. kam aus Detmold und wurde (wahrscheinlich) auf einem Golfplatz in Schleswig-Holstein ermordet. In diesem aktuellen Fall kam das Gericht erstmals zu der Erkenntnis, dass auch andere Familienmitglieder, insbesonders der Vater, in der Sache Vorschub geleistet hätten. Die Wikipedia-Seite, die ich in dem o.a. Link angegeben habe, beinhaltet alle (aktualisierten) Details, auch das jüngste Urteil gegen den Vater (womit der wiederum überhaupt nicht gerechnet hatte). Die anderen beiden Fälle (Hatun und Morsal) sind dort auch leicht aufrufbar, denn sie stehen als Link unten auf der Seite.

zur Nachrichtenliste
auf diesen Beitrag antworten:

nicht möglich, da das maximale Themenalter erreicht wurde.

zur Nachrichtenliste
das Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge in diesem Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge außerhalb dieses Themengebietes: zur Nachrichtenliste
zurück
www.mormonentum.de