Das Exmo-Diskussionsforum

Beitrag 46 von 67 Beiträgen.
Seite erstellt am 18.4.24 um 18:38 Uhr
zur Nachrichtenliste
der Beitrag:
Verfasser: Sappho
Datum: Dienstag, den 16. Februar 2010, um 5:15 Uhr
Betrifft: Deine Wortwahl ist sehr bezeichnend!

> Den wohlgefälligen Typen herausfordern will das Kind nur. So lange, bis er seine Wohlgefälligkeit einmal verliert und einsieht, daß er Täter, nicht Opfer ist. Oder zumindest auch Täter, und wenngleich auch Opfer, meinethalben.

Auch für DICH noch eimnal zum mitschreiben: ICH BIN EINE FRAU; und darum redest du mich auch so an! Verstanden?

> Und das ist nicht schwer, weil Du kaum etwas entgegenzubieten hast, außer deiner offenkundigen Agitation, deiner öffentlichen Anprangerei (insbesonders deiner Ex-Ehefrau), deiner Haßtiraden auf die HDL-Kirche, deiner Beleidigungsattacken (insbesonders auf Joseph Smith und eine Glaubensgemeinschaft des öffentlichen Rechts),  deiner Instrumentalisierung dieses Forums im Sinne der Homo-Agipropaganda, deiner Selbstdarstellung und vorgeblichen Opferrolle, deiner Falschheit und Konspiration.

Ich habe meine Frau nicht angeprangert, sondern nur Fakten berichtet, die jeder nachprüfen kann. Und es ist nicht verboten, die Wahrheit öffentlich zu machen! Übrigens heißt es HLT-Kirche, und nicht HDL! Und noch etwas: selbst, wenn eine Kirche eine K.d.ö.R. ist, was sie sich, so ein Mormone in seinem Entwurf für seine Dissertation, erschlichen hat, heißt das noch lange nicht, dass sie nicht kritisiert werden darf. Die RKK ist auch anerkannt, und wird auch wegen Fehlverhalten kritisiert.

> Entschuldige dich doch einmal für deine Beleidigungen, insbesonders der öffentlichen Herabwürdigung deiner Ex-Ehefrau!

Dafür, die Wahrheit gesagt zu haben, werde ich mich NICHT entschuldigen. Selbst, wenn ich etwas Falsches gesagt hätte, wäre die Entschuldigung bei meiner Ex angebracht, nicht aber bei dir oder im Forum. Hier in so einem Fall bestenfalls eine Richtigstellung. 

> Zahl mal Unterhalt, und laß dich nicht vom Staat aushalten! Aber so führt man ein bequemes Leben - und holt sich schnell wieder einen gelben Schein vom Arzt.

Vorurteile sind wohl alles, was du zu bieten hast?

> Ach, man ist ja solch ein Opfer, und ich bin nur eine hilflose Frau, (oder halte mich dafür), und in Kaliforien habe die bösen Mormonen (2 Prozent der Gesamtbevölkerung) die schlimme Prop. 8 realisiert,

Ich sehe mich nicht als Opfer, sondern als Ãœberlebende sexuellen Missbrauchs durch meinen "Vater" (Mormone) und meinen Onkel (Mormone), sowie als Ãœberlebende des Mormonismus. Hilflos war ich bei den Mormonen, nun nicht mehr!
Proß 8 wurde zu etwa 75% von Mormonen (meist aus Utah) finanziert, und die LDS (bzw. die Mitglieder) stellten die meisten Freiwilligen.  Und das hängt mit der "Penistumsstruktur" (Priestertumsstruktur) der Mormonen zusammen, und den Lügen, die diese verbreiteten, etwa, das Kinder in den Schulen Homosexualität lernen würden. Der Zeitpunkt (Präsidentenwahl) war gut gewählt, so, wi Mormonn oft tricksen und täuschen, um ihr Ziele zu erreichen.

> und ich bin ja so gut und schreibe ein Buch über Joseph Smith, das bestimmt ein Bestseller werden wird (Auflage: 500 Exemplare?, vom alternativen Buchdruckverlag Berlin-Marzahn im sparsamen Paperbackoutfit?). Ein guter Gag!

Mein Manuskript ist gut recherchiert, wird aber nicht veröffentlicht werden, weil es dafür keinen Markt gibt. Christliche Verlage wollen es nicht drucken, weil ich die LDS nicht aus "christlicher Sicht" verurteile, und weltliche Verlage nicht, weil sie sich davon keinen Gewinn versprechen.
Aber ich habe dadurch genug Material, um Mormonen zu zeigen, wo ihre Sekte falsch liegt, oder wo sie Lügen verbreitet.

zur Nachrichtenliste
auf diesen Beitrag antworten:

nicht möglich, da das maximale Themenalter erreicht wurde.

zur Nachrichtenliste
das Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge in diesem Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge außerhalb dieses Themengebietes: zur Nachrichtenliste
zurück
www.mormonentum.de