Das Exmo-Diskussionsforum

Beitrag 2 von 4 Beiträgen.
Seite erstellt am 2.7.22 um 8:05 Uhr
zur Nachrichtenliste
der Beitrag:
Verfasser: Trzoska
Datum: Freitag, den 9. Oktober 2009, um 20:33 Uhr
Betrifft: Verrückt, verrückt...

Für Geld tun Menschen eben alles. Nicht dass FAIR-Leute übermäßig bezahlt würden, aber als BYU-Angestellte, von der Kirche letztendlich bezahlt, müssen (?) sie das Lied dessen singen, dessen Brot sie essen. Neben der finanziellen Abhängigkeit spielt noch die familiäre und gesellschaftliche Anerkennung (oder eventuelle Ächtung) eine Rolle - social pressure, Menschenfurcht, weshalb sie die Kognitive Dissonanz pflegen und sich durch die Unehrlichkeit sich selbst und anderen gegenüber an der Irreführung vieler Menschen mitschuldig machen.
Zum Thema:
Sie haben sich immer noch nicht zur Lehre des Planes der Erlösung in Bezug auf die Schwarzen geäußert, die ja in der Köstlichen Perle verankert ist. Sind die Schwarzafrikaner immer noch jene wankelmütigen, weniger standhaften Geister im Vorherdasein (1/3 der Geister), die deshalb als Schwarze auf die Erde kommen und bis 1978 das Priestertum nicht bekommen konnten? Wenn sie nicht mehr unter diesem Fluch stehen, warum sind sie immer noch schwarz? Oder sagen sie etwa den Schwarzen: Du bist schwarz, weil du im vorirdischen Dasein nicht so tapfer warst wie wir; aber du darfst wenigstens schon mal das Priestertum tragen; die Weißen sind aber die auserwähltere Rasse.
In Afrika können sie nur deshalb die Schwarzen missionieren, weil ihnen diese Lehre verschwiegen wird, bzw. sich nicht darüber informieren können. Immerhin gibt es aber schon eine Exmo-Gruppe (ich glaube in Nigeria) mit Internetauftritt.

zur Nachrichtenliste
auf diesen Beitrag antworten:

nicht möglich, da das maximale Themenalter erreicht wurde.

zur Nachrichtenliste
das Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge außerhalb dieses Themengebietes: zur Nachrichtenliste
zurück
www.mormonentum.de