Das Exmo-Diskussionsforum

Beitrag 2 von 37 Beiträgen.
Seite erstellt am 28.6.22 um 21:32 Uhr
zur Nachrichtenliste
der Beitrag:
Verfasser: Becky
Datum: Freitag, den 19. Juni 2009, um 10:05 Uhr
Betrifft: Gespräche

Hallo Gipfelstürmer,

zuerst würde ich mich über das Vertrauen und die Offenheit freuen, die mir meine Kinder entgegenbringen.

Mit der gleichen Offenheit würde ich versuchen, Gespräche mit meinen Kindern einzuleiten. Dabei würde ich versuchen, den beiden klarzumachen, daß Liebe unter Geschwistern keiner Sexualität bedarf. Ich würde  ihre gemeinsame Liebesnacht als pubertäres sexuelles Experiment ansehen, auf der anderen Seite aber auch liebevoll jedoch unmißverständlich klarmachen, daß es kein zweites mal geben darf. Und zwar nicht, weil es in unserer Gesellschaft nicht akzeptiert ist oder die Nachbarn reden. Ich würde meinen Kindern die Konsequenzen ihrer Verbindung vor Augen führen, die rechtlichen wie auch die persönlichen. Von teilweise schwerstbehinderten Kindern, die aus solchen Verbindungen hervorgehen, wollen wir mal gar nicht erst reden.

Um es nochmal zusammenzufassen: Für mich wäre am allerwichtigsten, meinen Kindern in dieser Situation Liebe, Halt und Orientierung zu geben.

Liebe Grüße

Becky

zur Nachrichtenliste
auf diesen Beitrag antworten:

nicht möglich, da das maximale Themenalter erreicht wurde.

zur Nachrichtenliste
das Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge in diesem Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge außerhalb dieses Themengebietes: zur Nachrichtenliste
zurück
www.mormonentum.de