Das Exmo-Diskussionsforum

Beitrag 37 von 42
zum Thema Ehebrecher und Böcke
Seite erstellt am 20.4.24 um 18:48 Uhr
zur Nachrichtenliste
der Beitrag:
Verfasser: Edgar
Datum: Dienstag, den 31. Juli 2001, um 7:41 Uhr
Betrifft: An die Ehebrecher oder gar Mörder

An die Ehebrecher oder gar Mörder

1. Damit keine falschen  Interpretationen entstehen, ich bin keine Ehebrecher und kein Mörder.
dies als Vorspann zum Nachfolgenden.

2. Als ich noch in der Kirche war, sagte mir der damalige Distriktspräsident (war noch kein Pfahl)  der später an Darmkrebs starb (hatte vermutlich zu viel Weizen gegessen, dies kann bei gewissen Menschen auch  Darmentzündungen hervorrufen).
      Dieser Distriktspräsident weihte mich in die folgende Erkenntnis ein:
      “Betrachte einmal die Themen welche die Redner wählen. In den meisten Fällen betrifft es sie selbst worüber sie predigen, ist es ihr Problem”.
 
  3. Aus der Kirche ausgetreten bin ich weil es mir nach 25-27 Jahren Mormonendasei eindeutig klar geworden ist, als Mormone auf dem falschen Dampfer zu sitzen, auf einem Dampfer der
fast unmerklich ins Verderben führt.  -- Hier auf alle Details einzugehen würde viel zu lange werden.

Darum nur kurz,  
zum Entsetzen meiner Frau und meinen vier Kindern bin ich, der ehemalige Mormonenpräsient, von einem Tag zum anderen ein sog. “Christ” geworden und habe Christus persönlich angenommen.
Dies ist ein Vorgang ähnlich demjenigen von Saulus der die Christen in seiner vermeintlich richtigen  jüdischen Meinung glaubte das Richtige zu als er die Christen verfolgte.
Als er Christus erlebte verwandelte er sich in den Paulus.

Inzwischen sind mehr als 10 Jahre vergangen, ich habe viele andere Menschen getroffen oder von ihnen gelesen, die ähnliche Erlebnisse hatten und sich von einem Tag zum anderen vollständig wandelten. Die sich körperlich in einem unheilbaren Zustand befanden, was sich auch schlagartig änderte.

Römer 5. 19.
Denn gleichwie durch den Ungehorsam des einen die vielen zu Sündern gemacht worden sind, so werden auch durch den Gehorsam des Einen die vielen zu Gerechten gemacht. Menschen.
(Zur Erklärung der Ungehorsame war Adam. Mormonen meinen jedoch Adam habe damit etwas Gutes getan, damit seine Nachkommen Götter werden können).

Nun was ich dabei  neu lernten, will ich als Trost denjenigen die unter ihrem Vergehen Ehebruch begangen zu oder sogar Mord leiden weitergeben. Es kann Ihnen bereits hier auf Erden verziehen werden. (dies entgegen der falschen Mormonenmeinung, dass Ehebruch und Mord nicht verziehen werden). Das falsche Priestertum der Mormonen hat hier auch keine Kraft.

Beispiel König David,  der sich mit der Bathesba,  der Frau Urias  vergnügte, während er sich ihres Mannes entledigte und ihn in den sicheren Tod schickte.
3. Sam. 11.4. Und David sandte Boten hin und ließ sie holen. Und sie kam zu ihm, und er schlief bei ihr. Sie aber reinigte sich von ihrer Unreinigkeit und kehrte wieder in ihr Haus zurück.

2. Sam 12.9. “ Warum hast du denn das Wort des HERRN verachtet, indem du tatest, was vor seinen Augen böse ist? Urija, den Hetiter, hast du mit dem Schwert erschlagen, und sein Weib hast du dir zum Weibe genommen; ihn aber hast du durch das Schwert der Kinder Ammon umgebracht!”

David musste diese seine Sünden  zwar bitter bereuen, am Ende wurde ihm dies jedoch verziehen.
2. Samuel 12.13. Da sprach David zu Natan: Ich habe mich gegen den HERRN versündigt! Natan sprach zu David: So hat auch der HERR deine Sünde hinweggenommen; du sollst nicht sterben!

Auch Jesaja 1.18. Kommt doch, wir wollen miteinander rechten, spricht der HERR: Wenn eure Sünden wie Scharlach sind, sollen sie weiß werden wie der Schnee; wenn sie rot sind wie Purpur, sollen sie wie Wolle werden.

Edgar

zur Nachrichtenliste
auf diesen Beitrag antworten:

nicht möglich, da es sich um einen Legacy-Beitrag handelt

zur Nachrichtenliste
das Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge in diesem Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge außerhalb dieses Themengebietes: zur Nachrichtenliste
zurück
www.mormonentum.de