Das Exmo-Diskussionsforum

Beitrag 2 von 32
zum Thema Was ist mit Gefühlen?..
Seite erstellt am 3.7.22 um 14:23 Uhr
zur Nachrichtenliste
der Beitrag:
Verfasser: Renate
Datum: Dienstag, den 17. Juli 2001, um 14:36 Uhr
Betrifft: Heirat zwischen Mormonen und Christen

Hallo Jenn,
>Was passiert zum Beispiel wenn sich eine Christin in einen Mormonen verliebt und umgekehrt???

Huch, schreib das nicht so deutlich.;-) Sie können ganz schön böse werden, wenn man sie nicht auch als Christen bezeichnet. Wenn man davon ausgeht, dass sie Jesus Christus auch als Sohn Gottes betrachten, den Gott sogar persönlich mit Maria gezeugt hat, kann man sie auch so benennen. Allerdings weicht ihre Lehre dann doch gewaltig von der christlichen Lehre ab.

>1. Dürfen die dann heiraten? Aber wie ist das dann mit der Religion???

Heiraten dürfen sie, doch wird selbstverständlich versucht den nicht mormonischen Partner auch zur Kirche zu bringen. Mormonen setzen ihre eigentliche Glückserwartung in das "Nachherdasein" das "Leben nach dem physischen Tod" Um dort in das höchste Reich zu gelangen, zu Gott zu kommen, muss man hier auf Erden seine Gebote weitgehend erfüllen. Dazu gehört auch zu heiraten, Kinder zu zeugen/zu gebären und im Tempel aneinander gesiegelt zu werden. Im Tempel kann man aber nur gesiegelt werden, wenn beide Partner getauft sind. Ansonsten ist die Ehe vor Gott ungültig und man wird nach dem Tod nicht "erhöht"

>2. Stimmt es wirklich das Mormonen grundsätzlich keinen Sex vor der Ehe haben dürfen?

Grundsätzlich dürfen sie nicht, denn es ist gegen das Gebot Gottes. Jetzt kommt es darauf an, inwiefern ein Mormone das ernst nimmt. Ein guter Mormone wird es sehr ernst nehmen.

>3. Wird die Christin dann von anderen Mormonen belästigt, weil sie den einen " in Ruhe lassen soll"???

Eher wird versucht die Christin zur Mormonin zu machen. Langsam, subtil und mit viel Geduld wird da Druck ausgeübt. Das so geschickt, dass du es oft nicht einmal merkst und letztendlich dich "frei" zu einer Taufe entscheidest. Ausser du lässt dich aus Überzeugung nicht manipulieren, dann könnte es sein, dass dich dein zukünftiger Mann verlässt, denn auf ihn wird viel mehr Druck ausgeübt, weil er die Gebote halten muss. Könnte auch sein, wenn er es lockerer sieht, dass er auf seine Erhöhung verzichtet und dich trotzdem heiratet, vielleicht auch in der Hoffnung, dich irgendwann zur Kirche zu bringen und die Siegelung dann nachzuholen. Doch die Ehe mit einem Mormonen bringt auch gewaltige Verändrungen in dein leben. Vielleicht siehst du dich mal hier auf der Webseite mormonen.de um und liest einiges darüber.

zur Nachrichtenliste
auf diesen Beitrag antworten:

nicht möglich, da es sich um einen Legacy-Beitrag handelt

zur Nachrichtenliste
das Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge in diesem Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge außerhalb dieses Themengebietes: zur Nachrichtenliste
zurück
www.mormonentum.de