Das Exmo-Diskussionsforum

Beitrag 29 von 39 Beiträgen.
Seite erstellt am 1.7.22 um 10:55 Uhr
zur Nachrichtenliste
der Beitrag:
Verfasser: Sappho
Datum: Dienstag, den 8. April 2008, um 12:16 Uhr
Betrifft: Gott und Gläubige

> Gott ist doch nicht betroffen. Der angeblich religiöse Mensch gibt sich betroffen und wird dadurch zu einer Gefahr oder zum Problem.

Dem kann ich nur zustimmen! Denn all das, was an religiös motivierter Gewalt auf dem Erdball geschieht, geschieht, weil MENSCHEN sich in ihren religiösen Gefühlen verletzt fühlen!

> Also lass lästern wer lästern will, es trifft nur denjenigen, der im Kern noch nicht sehr weit gekommen ist.

Eben, aber es zeigt auch, wie sehr diese Menschen ihren Glauben als Krücke brauchen, oder als Waffe mißbrauchen können.
Ich als Wicca kann über meinen Glauben herzhaft lachen, wenn ein Witz gut gemacht ist. Wie etwa der:

Frage: Wie viele feministisch denkende Wicca sind notwendig, um eine Glühbirne zu wechseln?

Antwort:  10. Drei bilden einen Kreis, um die alte Glühbirne zu betrauern. Drei geben ein Statement zur Umweltpolitik ab, Drei geben den Männern die alleinige Schuld am Ableben der alten Glühbirne, und eine dreht die neue Glühbirne wieder ein. Und alle zusammen preisen die Göttin für die Erschaffung der neuen Glühbirne.

Damit mache ich mich über manche Einstellungen feministischer (=dianischer) Wicca lustig, denn Humor ist auch eine Waffe!
<img src=Gottes%20marionette%20mit%20text.jpg align=center>
Die Waffe derjenigen, die sich anders nicht wehren können.

zur Nachrichtenliste
auf diesen Beitrag antworten:

nicht möglich, da das maximale Themenalter erreicht wurde.

zur Nachrichtenliste
das Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge in diesem Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge außerhalb dieses Themengebietes: zur Nachrichtenliste
zurück
www.mormonentum.de