Das Exmo-Diskussionsforum

Beitrag 2 von 3 Beiträgen.
Seite erstellt am 2.7.22 um 8:03 Uhr
zur Nachrichtenliste
der Beitrag:
Verfasser: Trzoska
Datum: Donnerstag, den 27. März 2008, um 6:48 Uhr
Betrifft: Das ist nun mal so

in der Kirche. Es gilt ja auch weiterhin noch das Vielehe-Prinzip. Oder hast du schon davon gehört, dass Wilford Woodruffs Hunderte Frauen, die an ihn gesiegelt wurden, von der Kirche abgesprochen wurden, weil die Vielehe 1890 offiziell abgeschafft wurde. Die Lehre, dass ein Mann mit vielen Frauen, viele Reiche und Herrlichkeiten haben wird, ist ja nie widerrufen worden. Also werden nach mormonischer Sicht im Millennium die Männer so viele Frauen wie möglich an sich siegeln lassen. Das ist die Stellung der Frau in der Kirche, die man ihnen mal bewusst machen sollte. Die Vielehe wurde nie abgeschafft, sondern nur aufgeschoben. Meistens wird diese Frage damit verdrängt, dass sie sagen: "Nachher werden wir anders denken und empfinden." Der Mann braucht aber nicht anders zu Denken oder zu Empfinden, er reibt sich insgeheim die Hände und freut sich darauf, falls ihm diese Lehre überhaupt bewusst ist.

zur Nachrichtenliste
auf diesen Beitrag antworten:

nicht möglich, da das maximale Themenalter erreicht wurde.

zur Nachrichtenliste
das Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge außerhalb dieses Themengebietes: zur Nachrichtenliste
zurück
www.mormonentum.de